KulturRegion FrankfurtRheinMain

Kultur in der Region - Kultur für die Region

In der Metropolregion FrankfurtRheinMain haben sich 51 Städte, Landkreise und der Regionalverband zur KulturRegion zusammengeschlossen. Über die Ländergrenzen hinweg vernetzt die gemeinnützige Gesellschaft seit 2005 die vielfältige lokale und regionale Kultur und fördert die interkommunale Zusammenarbeit. Gemeinsam mit ihren Mitgliedern präsentiert sie Projekte und setzt Impulse zu wechselnden Themen. Dazu gehören auch die Garten- und die Industriekultur – denn Kultur ist das, was die Region und ihre Bewohner prägt.

Leitbild

Die KulturRegion ist das Kompetenzzentrum für nachhaltiges Vernetzen und Gestalten, qualitative Weiterentwicklung und attraktive Präsentation von Kultur in der Metropolregion FrankfurtRheinMain.

Übersichtsflyer der KulturRegion

Inspirierende Gartentagung zur Bedeutung und Zukunft der Gartenkultur in Rhein-Main

06.06.2019:

Blick zurück nach vorn: Bedeutung und Zukunft der Gartenkultur in Rhein-Main - Fachtagung am 4. und 5. Juni im Staatspark Hanau-Wilhelmsbad

Blitzlichter auf spannende aktuelle grüne Initiativen und gartenkulturelle Highlights, begleitet von inspirierenden und lebhaften Diskussionen der Teilnehmenden: die Gartentagung zur Bedeutung und Zukunft der Gartenkultur, veranstaltet von GartenRheinMain und der Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten, am 4. und 5. Juni 2019 in Hanau-Wilhelmsbad, blickte zurück nach vorne auf Gärten, Parks, städtisches und regionales Grün in Hessen und FrankfurtRheinMain. Vorgestellt wurden vielseitige Ansätze, auch auf kleinstem Raum grüne Oase zu schaffen ebenso wie die Herausforderungen im Umgang mit Gartendenkmalen, Erhalt und zukünftige Gestaltung grüner Stadträume.

Mit tollen Zeichnungen wurde der Inhalt der Tagung künstlerisch dokumentiert von Stefan Müller, thinkpen.

Fotos: Alexander Englert

Newsletter Route der Industriekultur Rhein-Main (6.6.2019)

06.06.2019:

Den aktuellen Newsletter der "Route der Industriekultur Rhein-Main" können Sie hier im Webbrowser betrachten

Marktrufer feat. Friedrich Ludwig Weidig

04.06.2019: Theateraktion von Geist der Freiheit in Butzbach

Der Wochenmarkt Butzbach ist die 14. und letzte Station der "Marktrufer", einer seit 2017 im Rahmen des Schwerpunktes "Meinungsfreiheit gestern und heute" wandernden Theateraktion der KulturRegion. Inmitten von Gemüse, Kräutern, Blumen und Käse erteilen Schauspieler*nnen der BüchnerBühne Riedstadt der Freiheit das Wort. Sie rezitieren aus Reden und Gedichten mutiger Protagonist*innen wie Martin Luther, Marie Juchaczs, Otto Wels und Büchners Danton. Zum 70. Geburtstag des Grundgesetzes tritt auch Konrad Adenauer auf, der am 8. Mai 1949 als Präsident des Parlamentarischen Rates das Grundgesetz mit seinen unaufhebbaren Grundrechten unterzeichnete. Ehrengast in Butzbach ist außerdem der Theologe und Freiheitskämpfer Friedrich Ludwig Weidig, der als Lehrer in Butzbach wirkte.

Foto: Arnika Haury

Newsletter GartenRheinMain

28.05.2019:

Den aktuellen GartenRheinMain-Newsletter können Sie hier im Webbrowser betrachten

Newsletter Geist der Freiheit

27.05.2019:

Den aktuellen Newsletter zu unserem Projekt "Geist der Freiheit" können Sie hier im Webbrowser betrachten.

Upcycling-Aktion von GartenRheinMain und der Route der Industriekultur Junior war ein voller Erfolg!

22.05.2019:

Sowohl bei der GartenRheinMain-Fokusveranstaltung mit Pflanzenbörse im Botanischen Garten am Samstag, 11. Mai, als auch beim Frühlingsfest im Wissenschaftsgarten der Goethe Uni in Riedberg am vergangenen Sonntag, 19. Mai, wurden im Rahmen der Upcycling-Aktion von "GartenRheinMain" und "Route der Industriekultur Junior" alte Plastikbecher fleißig upgecycelt. Dabei hatten nicht nur die Allerkleinsten, sondern auch die ältere Generation großen Spaß. Ihre individuell gestalteten, bunten Blumentöpfchen konnten alle Teilnehmer*innen mit nach Hause nehmen.

Wir freuen uns, dass sowohl bei Regen als auch bei Sonnenschein so viele Leute zusammengekommen sind, ihrer Kreativität freien Lauf gelassen und ganz nebenbei auch etwas über Nachhaltigkeit gelernt haben.

Fotos: Laura Kosmalski

Gartentagung zur Bedeutung und Zukunft der Gartenkultur in Rhein-Main

22.05.2019:

Blick zurück nach vorn: Bedeutung und Zukunft der Gartenkultur in Rhein-Main - Fachtagung am 4. und 5. Juni im Staatspark Hanau-Wilhelmsbad

Die Herausforderungen, Chancen der Erhaltung und Weiterentwicklung der Gartenkultur stehen im Fokus der zweitägigen Fachtagung "Blick zurück nach vorn: Bedeutung und Zukunft der Gartenkultur in Rhein-Main" am 4. und 5. Juni 2019 im Staatspark Hanau-Wilhelmsbad. Zwanzig Referent*innen sprechen über Gartenkultur und Gartenvisionen sowie über Qualitäten und die Zukunft des Stadtgrüns. Der Schwerpunkt liegt auf Anlagen und Projekten in der Region FrankfurtRheinMain.

Es sind noch Plätze frei. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich (Kontakt: Katharina Saul, katharina.saul@schloesser.hessen.de).

Veranstalter der Tagung sind die Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten (VSG) und das Projekt GartenRheinMain (GRM) der KulturRegion FrankfurtRheinMain gGmbH. Sie kooperieren mit der Stadt Hanau, der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e.V. (DGGL) und dem European Garden Heritage Network (EGHN)

Foto: Staatspark Hanau-Wilhelmsbad; © Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen, Fotogafin: Oana Szekel

„Fridays For Future“-Generation zeigt Filme über Nachhaltigkeit

14.05.2019:

Filmpräsentation am 24.5., 17‒20 Uhr, Gallus Zentrum, Frankfurt am Main

Viele junge Menschen haben sich der „Fridays For Future“-Bewegung angeschlossen und fordern auf den Straßen lautstark eine bessere Klimapolitik. Auch das Medium Video bietet sich an, um auf das Thema Nachhaltigkeit, Klima- und Naturschutz aufmerksam zu machen. Das zeigen jetzt rund 100 Jugendliche aus dem Rhein-Main-Gebiet im Alter von 12 bis 22 Jahren. Sie haben im letzten halben Jahr zehn verschiedene Filme zum Thema „Wie geht Nachhaltigkeit?“ gedreht. Die Filme entstanden im Rahmen des Projektes der Kulturellen Bildung „Kulturerbe Rhein-Main“ der KulturRegion FrankfurtRheinMain, das seit Herbst 2018 den Fokus auf gemeinsames Ausprobieren und die Weitergabe von Kulturtechniken legt.

Die beteiligten Jugendlichen stellen ihre Filme am „Friday“, 24.5.2019, im Gallus Zentrum in Frankfurt am Main der Öffentlichkeit vor. Anschließend sind die Filme auf dem neu eingerichteten YouTube-Kanal „Wie geht Nachhaltigkeit?“ der KulturRegion zu sehen.
Finanziell unterstützt wurde das Projekt von der PwC-Stiftung.

Foto: Valentina Moll

Pressenewsletter: Veranstaltungsprogramm Juni 2019

09.05.2019:

Das Veranstaltungsprogramm informiert regelmäßig über ausgewählte Veranstaltungen der KulturRegion FrankfurtRheinMain.

"Starke Stücke"-Buchvorstellung und kulturpolitische Diskussion

07.05.2019:

Im Rahmen der „Jungen Woche“ bei den internationalen Maifestspielen Wiesbaden, am Montag, 13. Mai 2019 von 16 Uhr bis ca. 17.30 Uhr im Hessischen Staatstheater Wiesbaden (Studio, Eingang kleines Haus)

Die im März 2019 erschienene Publikation „Starke Stücke“ - Theater für junges Publikum in Hessen und Rhein-Main, herausgegeben von Wolfgang Schneider und Nadja Blickle, gibt einen Überblick über die hessische Theaterlandschaft für junges Publikum. Herausgeber und Herausgeberin geben Einblicke in die Beiträge des Buches und diskutieren mit Theaterschaffenden, kulturpolitisch Verantwortlichen und allen Interessierten: Was zeichnet das Kinder- und Jugendtheater in Hessen aus? Was fehlt? Was wird gebraucht? Welche Zielsetzung und Ideen gibt es für eine kulturpolitische Entwicklungsplanung? Wie soll sich die Zusammenarbeit von Darstellenden Künsten und Schule zukünftig gestalten?

Um Anmeldung bis zum 8. Mai wird gebeten: just@staatstheater-wiesbaden.de
Veranstaltet von: Hessisches Staatstheater Wiesbaden / KulturRegion FrankfurtRheinMain / Arbeitskreis Südwest der ASSITEJ