Veranstaltungsreihe „Blühende Gärten“

© Kerstin Moller

Besuchen Sie die Gewinnerorte

Der Regionalverband und „GartenRheinMain“ laden ein, die Gewinner*innen des Fotowettbewerbs von 2023 „Blühende Gärten“ für klimarobuste und insektenfreundliche Gärten, Balkone und städtische Grünflächen zu besuchen. Von Mai bis in den Juli 2024 können Interessierte an insgesamt sechs Orten die Menschen hinter den Gärten und Grünflächen kennenlernen und Tipps für die eigenen grünen Oasen bekommen.

Begleitet werden die Veranstaltungen von Bettina Kühn, der zuständigen Projektleiterin im Regionalverband für den Wettbewerb sowie Expertinnen für insektenfreundliches und klimaangepasstes Gärtnern und dem GartenRheinMain-Team. Alle Veranstaltungen sind kostenfrei. Die genauen Treffpunkte bei den Terminen in den Privatgärten werden nach Anmeldung genannt.

Die Termine und Orte im Überblick

© Stadt Raunheim

Donnerstag, 16. Mai, 17.30 Uhr

3. Platz der Kategorie „Kommunale Flächen“, NaturErlebnisGarten, Raunheim

Diese erste Führung geht zum Raunheimer NaturErlebnisGarten. Auf ca. 2.000 m² Fläche finden sich ackerbauliche, naturnahe und wilde Bereiche. Vielfältige Lebensräume für Insekten, Zauneidechsen und Gartenschläfer. Gemeinsames Gestalten und generationenübergreifendes Lernen ermöglichen hier prägende Erlebnisse für Groß und Klein.
Treffpunkt: NaturErlebnisGarten, hinter Ludwig-Buxbaum-Allee 15, Raunheim

© Kerstin Kwasniok

Donnerstag, 23. Mai, 17.30 Uhr und am 13. Juni, 17.30 Uhr

2. Platz der Kategorie „Privatgarten“, Karben

Bei dieser Führung geht es zum zweiten Platz der Kategorie „Privatgarten“: Vom typischen Reihenhausgarten zum insektenfreundlichen und naturnahen Gartenparadies mit Sandarium, Nisthilfen, Staudenbeeten, Totholz- und Steiniglus.

© Wilhelm Goy

Freitag, 7. Juni, 17.30 Uhr

4. Platz der Kategorie „Privatgarten“, Bruchköbel

Dieser Privatgarten besticht durch seine vielfältigen Maßnahmen für Insekten, Amphibien und bedrohte Pflanzenarten und wurde 30 Jahre lang als Ort der Umweltbildung für Schulklassen und Kindergärten genutzt.

© Stadt Kelkheim

Samstag, 22. Juni, 13 Uhr

4. Platz der Kategorie „Kommunale Flächen“, Stadt Kelkheim (Taunus), Maßnahmen zur Artenvielfalt

Die Stadt Kelkheim führt seit Jahren Maßnahmen zur Steigerung der Biodiversität aus. Besucht werden u. a. das Sandarium, ein Klimabeet, verschiedene Blühflächen sowie Streuobstwiesen mit Wildbienen-Nisthilfen.
Treffpunkt: Parkplatz Stadtmitte-Süd, Hauptstr., Kelkheim

© Stadt Frankfurt

Donnerstag, 27. Juni, 17.30 Uhr

1. Platz der Kategorie „Kommunale Flächen“, Paul-Arnsberg-Platz, Frankfurt am Main

Bei dieser Führung geht es zum ersten Platz der Kategorie „Kommunale Flächen“: dem Paul-Arnsberg-Platz in Frankfurt. Der 2005 gebaute, stark versiegelte Platz wurde wegen der starken Überhitzung und fehlenden Aufenthaltsqualität als erster Stadtplatz durch das Grünflächenamt klimaangepasst.
Treffpunkt: Paul-Arnsberg-Platz, Bücherschrank, Frankfurt am Main

© Kerstin Moller

Donnerstag, 11. Juli, 17.30 Uhr

1. Platz der Kategorie „Privatgarten“, Offenbach am Main

Bei dieser Führung geht es zum ersten Platz der Kategorie „Privatgarten“. Durch eine dichte Bepflanzung mit Großbäumen, Stauden, begrünten Mauern und einem Weiher gelingt es, in diesem beeindruckend großen Areal, inmitten der Großstadt, ein angenehmes Mikroklima und naturnahe Lebensräume für viele Tierarten herzustellen.