Stoltze-Museum, Foto: Matthias Fellermann

Stoltze-Museum

Geist der Freiheit – Freiheit des Geistes

Der Frankfurter Friedrich Stoltze (1816-1891) war ein Mundartdichter, Journalist und Satiriker, der unter anderem mit seiner satirischen Wochenzeitschrift "Frankfurter Latern" für bürgerliche Rechte und Freiheit eintrat.

ÖPNV: Hauptwache, Frankfurt am Main

www.frankfurter-sparkasse.de

Stand: 2016

Museen & Sonderausstellungen

Das Stoltze-Museum wurde 1978 im Gedenken an den Schriftsteller Friedrich Stoltze eröffnet. Er steht für die Werte, die seine Heimatstadt Frankfurt bis heute ausmachen: Toleranz, Weltoffenheit und sympathische Unkonventionalität. Die Trägerschaft hat die Frankfurter Sparkasse übernommen, die sich gemeinsam mit der Stiftung der Frankfurter Sparkasse auf vielfältige Weise kulturell in Frankfurt und im Rhein-Main-Gebiet engagiert. Neben wechselnden Ausstellungen bietet das Stoltze-Museum Lesungen, Vorträge und Stadtführungen auf Stoltzes Spuren an.

Weitere Informationen unter www.museen-in-hessen.de

Stand: 2016

Adresse / Koordinaten
Neue Mainzer Str. 49, 60311 Frankfurt am Main, Deutschland

(Lat: 50.112194 | Long: 8.671474)

Projektbezug
Museen & Sonderausstellungen | Geist der Freiheit – Freiheit des Geistes
Kategorie
Museen und Ausstellungen