Der Hase ist des Jägers Tod – Kultur und Natur des südlichen Afrikas

Merken Empfehlen

Als der Hase den Menschen die Nachricht ihrer Unsterblichkeit überbringen soll, verkehrt er sie ins Gegenteil und bewirkt so deren Endlichkeit. So erzählen sich noch heute zahlreiche Gemeinschaften im südlichen Afrika das Märchen von Hase und Mond und es steht stellvertretend für die Veränderung der Wechselbeziehung zwischen Mensch und Natur. Genau darauf fokussiert die Ausstellung und gibt Einblicke in vergangene und aktuelle Geschichten des südlichen Afrikas, auch im Zusammenhang mit der deutschen Kolonialzeit. Die Darstellung der einzigartigen Vielfalt besonders an großen Säugetieren hat ebenso ihren Platz wie die grandiosen Felsbilder der Frühgeschichte.

21.03.2024 — 02.02.2025 in Wiesbaden

Öffnungszeiten:
Di, Mi, Fr, Sa, So, 10–17 Uhr; Do, 10–21 Uhr

Veranstaltungstyp: Ausstellung

Kostenart: Kostenpflichtig

12 €, ermäßigt 9 €Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre haben freien Eintritt. Pädagogische Gruppen erhalten nach Anmeldung Zugang ab 9 Uhr.

Anmeldung ist nicht erforderlich.

Museum Wiesbaden

Friedrich-Ebert-Allee 2

65185 Wiesbaden

Museum Wiesbaden
Telefon: 0611 3352250
E-Mail: museum@museum-wiesbaden.de
Website: https://www.museum-wiesbaden.de