Brentano-Haus mit historischem Garten

1751 von der Familie Ackermann aus Bingen erbaut und 1804 vom Frankfurter Kaufmann Franz Brentano, einem Halbbruder der Dichtergeschwister Clemens und Bettine, als Sommersitz für sich und seine Frau Antonie erworben. Das Anwesen wurde rasch zu einem Mittelpunkt der gesamten Brentano-Familie und ihres Bekanntenkreises, zu dem viele bekannte Persönlichkeiten aus Kunst, Wissenschaft und Politik zählten. Im September 1814 war Johann Wolfgang von Goethe Gast der Familie von Brentano. Aber auch der Dichter Christoph Martin Wieland, der Jurist Friedrich Carl von Savigny, ein Schwager von Clemens und Bettina von Brentano, sowie Achim von Arnim und Ludwig van Beethoven weilten hier. Zur Geschichte und Romantik des Ortes gehören nicht nur die originalen Räume sondern ebenso der Blick auf den Rhein, das sich bis zum Rhein ziehende Weingartengrundstück und die Laubengänge.

Stand: 2016

#Rheingau-Taunus-Kreis

Adresse / Koordinaten
Am Lindenpl. 2, 65375 Oestrich-Winkel, Deutschland

(Lat: 49.995487 | Long: 8.001569)

Projektbezug
Geist der Freiheit – Freiheit des Geistes | GartenRheinMain
Kategorie
Historischer Schauplatz | Stadtgarten