GartenRheinMain

Im Garten wächst mehr, als man ausgesät hat...

... Das bekannte englische Sprichwort gilt auch für die weit über 100 Gärten und Parks in FrankfurtRheinMain. Unser Projekt GartenRheinMain nimmt all die Gartenschätze der Region, historische wie moderne Parkschöpfungen, in den Blick: Klostergärten, Kurparks, Volksparks und Villenparks zwischen Barock und Moderne, Palmenhäuser und Orangerien, Pflanzensammlungen in Arboreten und Botanischen Gärten, von den Schreber- und Gemeinschaftsgärten bis zum Regionalpark. Das Projekt macht auf ihre Schönheit, Geschichte und heutige Bedeutung aufmerksam. Es bietet ein Forum, in dem es auch darum geht, wie Gärten und Parks erhalten und nachhaltig genutzt werden.

GartenRheinMain-Vortragsreihe: Nutzung von Parkanlagen im Wandel - Freiflächen für Alle!

18.11.2019:

Der nächste Vortrag der GartenRheinMain-Vortragsreihe findet am 20.11. um 18 Uhr im Palmsaal des Palmengartens statt. Öffentliche Grünflächen sind nicht nur schön anzusehen, sie verbessern das Stadtklima, bieten Lebensräume und erfüllen soziale Funktionen. Doch in Städten sind Flächen knapp und somit Nutzungskonflikte vorprogrammiert. Till Rehwaldt, Präsident des Bundes Deutscher Landschaftsarchitekten (bdla), beleuchtet die daraus resultierenden Anforderungen an die Gestaltung von Freiflächen. In Kooperation mit dem Grünflächenamt und dem Palmengarten. Kostenfreier Einlass zum Vortrag ab 17.30 Uhr.

Foto: Grünflächenamt Frankfurt am Main