Meinungsfreiheit gestern und heute

Presse- und Meinungsfreiheit sind grundlegende Prinzipien unserer demokratischen Gesellschaft. Der Kampf um die Freiheitsrechte hat wichtige historische Wurzeln in der Rhein-Main-Region. Vor dem Hintergrund gegenwärtiger Entwicklungen in Europa und der Welt ist die Geschichte dieser Errungenschaften aktueller denn je. 2017 bis 2019 stehen deshalb historische und aktuelle Aspekte der Meinungsfreiheit im Mittelpunkt von "Geist der Freiheit". Kreise, Kommunen, Museen, Bibliotheken, Universitäten, Volkshochschulen, Kultur- und Geschichtsvereine laden zu Ausstellungen, Gesprächen, Vorträgen, Konzerten, Erzählcafés, Theateraktionen, Führungen, Webinaren und Workshops ein.

Download Programmheft 1/2018

Download Programmheft 2/2018

Marktrufer – Theateraktion zur Meinungsfreiheit wird 2018 fortgesetzt

Inmitten von Gemüse, Kräutern, Blumen und Käse erteilen Schauspieler der BüchnerBühne der Freiheit das Wort. Sie rezitieren aus der Erklärung der Bürger- und Menschenrechte, aus Reden und Gedichten mutiger Protagonisten wie Luther und Danton, aus Marie Juchaczs Parlamentsansprache nach der Erlangung des Frauenwahlrechts 1919 bis hin zu Otto Wels‘ berühmter letzten freien Rede im Reichstag 1933. Stets geht es um das Recht auf freie Meinungsäußerung – ein Menschenrecht, das seit Jahrhunderten erstritten und erkämpft wurde, aber immer wieder verteidigt werden muss.

  • Hanau/Neustädter Markt: Samstag, 10. März 2018, 11.30 Uhr
  • Büdingen/Marktplatz: Freitag, 6. April 2018, 12 Uhr
  • Groß-Gerau/Marktplatz: Samstag, 21. April 2018, 11.30 Uhr
  • TERMINÄNDERUNG! Friedberg/Kaiserstraße im Rahmen des Frühlingsmarktes: Samstag, 5. Mai 2018, 12.30 Uhr
  • Eltville/Im Rahmen des Europamarktes: Sonntag, 2. September 2018, 16.30 Uhr

Alle Reden und Zitate zum Nachlesen per Download hier

Gefördert durch den Gewinn-Sparverein bei der Sparda-Bank Hessen e.V.

NEU! Meinungsfreiheit gestern und heute. Einführung, Material und Impulse für die Gruppenarbeit (ab 14 Jahren)

Mappe Din A4 mit 10 Faltplakaten und 24 Rollenkarten, hg. von KulturRegion FrankfurtRheinMain und Hessische Landeszentrale für politische Bildung, 2017

Die Materialsammlung richtet sich an junge Menschen sowie Pädagogen und Multiplikatoren aus der politischen und kulturellen Bildung. Texte, Beispiele aus der Region und Impulsfragen führen in das komplexe Thema Meinungsfreiheit ein und stellen Bezüge zur Lebenswelt junger Generationen her. Tipps für Besichtigungen und Projekte sowie Rollenkarten mit Kurzportäts wichtiger ProtagonistInnen regen zur inhaltlichen und praktischen Vertiefung an.

Die Mappe ist kostenfrei über die Geschäftsstelle der KulturRegion erhältlich.

Download Faltplakate – Meinungsfreiheit gestern und heute

Download Rollenkarten – Meinungsfreiheit gestern und heute

Orte der Meinungsfreiheit

Seit dem Sommersemester 2017 befassen sich Studierende am Fachbereich Geschichte der TU Darmstadt mit Erinnerungsorten der Freiheit, speziell der Meinungsfreiheit, in der Region. In einer Kooperation mit der KulturRegion erforschen sie nicht nur historische Hintergründe, sondern hinterfragen auch, wie sich die Orte heute im Stadtraum und in der Wahrnehmung der Bewohner darstellen. Die Ergebnisse in Form von Berichten, Dokumenten und Abbildungen werden hier und auf der interaktiven Karte sukzessive veröffentlicht.