Kurfürstliche Burg Elville, Foto: Stadt Eltville, Dieter Schenk
Kurfürstliche Burg Elville, © AK Tourismus FrankfurtRheinMain

Kurfürstliche Burg Eltville

www.eltville.de/sehen_erleben/kurfuerstliche_burg.html

#Rheingau-Taunus-Kreis

Geist der Freiheit – Freiheit des Geistes

Ausstellung im Burgturm, die an den Erfinder des modernen Buchdrucks im 15. Jahrhundert, Johannes Gutenberg, erinnert. Der moderne Buchdruck bewirkte unter anderem eine Demokratisierung bei der Erstellung und Verbreitung von Informationen. Erstmals war es möglich, massenhaft Nachrichten und Meinungen zu verbreiten.

Öffnungszeiten: Burgturm: April bis Oktober: täglich 10.30 bis 17 Uhr, November bis März: täglich 11 bis 15.30 Uhr

Stand: 2016

Museen & Sonderausstellungen

Die Kurfürstliche Burg, das Wahrzeichen der Stadt, entstand Mitte des 14. Jahrhunderts. Einst residierten hier die Mainzer Erzbischöfe und Kurfürsten. Heute hat sich die Burg mit seinem Museum im Burgturm, den romantischen Rosenanlagen und zahlreichen kulturellen Veranstaltungen zum Besuchermagneten gewandelt. Nach dem Besuch lädt der Burgladen zum Stöbern ein. Hier werden Souvenirs rund um die Themen Drucken, Rosen und Eltville angeboten.

Weitere Informationen zu den hessischen Museen unter www.museen-in-hessen.de

Stand: 2015

GartenRheinMain

Der 1979 angelegte Rosengarten in der Kurfüstlichen Burg Eltville beheimatet über 350 verschiedene Sorten von historischen Rosen, Kletterrosen und japanischen Rosen. Im Sommer blühen im Burggarten, im historischen Burggraben sowie an der Rheinpromenade über 10.000 Rosen. Jährlich lädt die Stadt Anfang Juni zu den "Rosentagen" nach Eltville am Rhein ein.

Kontakt: 06123 9098-40 oder 9098-0, burg@eltville.de Tourist-Information Eltville
Öffnungszeiten:April bis September: täglich 9.30 bis 19 Uhr, Oktober bis März: täglich 10 bis 17 Uhr
ÖPNV: Eltville Bahnhof

www.kulturland-rheingau.de; www.eltville.de

Stand: 2016

KulturRegion FrankfurtRheinMain

Die mittelalterliche Burganlage, die direkt an der romantischen Rheinpromenade liegt, diente 150 Jahre lang den Mainzer Erzbischöfen und Kurfürsten als Residenz. Eine Gutenberg Ausstellung und eine Druckwerkstatt im Burgturm zeugen davon, dass hier Johannes Gutenberg, der Erfinder der modernen Buchdruckerkunst, im Jahre 1465 die einzige Ehrung zu Lebzeiten erhielt. Der Burgturm mit den historischen Wandmalereien der Grafenkammer kann besichtigt werden. Von der Wehrplattform bietet sich ein herrlicher Ausblick über den Rhein und die Altstadt mit ihren Adelshöfen und Fachwerkhäusern. Die prächtigen Rosenanlagen in der Burg trugen Eltville im Jahre 1988 das Prädikat "Rosenstadt" ein und verwandeln die Burganlage im Frühsommer in ein duftendes Blütenmeer. Die Eltviller Tourist Information bietet im Burgladen ein kleines, feines Sortiment an Mitbringseln rund um Rose und Druckerei. Standesamtliche Trauungen in den historischen Räumlichkeiten lassen Hochzeiten zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

Außenanlage: April - Mitte Oktober täglich 9:30 bis 19:00 Uhr; Mitte Oktober bis März täglich 10:30 bis 17:00 Uhr

Turmbesichtigung; barrierefrei; kostenlose Parkplätze

Mehr Informationen zum Ort: Region FrankfurtRheinMain

Kontakt: +49 (0) 6123 90980

Homepage

Stand: 2016

In Kooperation mit: Region FrankfurtRheinMain

#Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten

Adresse / Koordinaten
Burgstraße 1, 65343 Eltville am Rhein, Deutschland

(Lat: 50.024818 | Long: 8.122917)

Projektbezug
Museen & Sonderausstellungen | Geist der Freiheit – Freiheit des Geistes | GartenRheinMain | KulturRegion FrankfurtRheinMain
Kategorie
Burg- oder Klostergarten | Denk-/Grabmal | Museen und Ausstellungen | Region FrankfurtRheinMain Sehenswürdigkeiten