GartenRheinMain

Im Garten wächst mehr, als man ausgesät hat...

... Das bekannte englische Sprichwort gilt auch für die weit über 100 Gärten und Parks in FrankfurtRheinMain. Unser Projekt GartenRheinMain nimmt all die Gartenschätze der Region, historische wie moderne Parkschöpfungen, in den Blick: Klostergärten, Kurparks, Volksparks und Villenparks zwischen Barock und Moderne, Palmenhäuser und Orangerien, Pflanzensammlungen in Arboreten und Botanischen Gärten, von den Schreber- und Gemeinschaftsgärten bis zum Regionalpark. Das Projekt macht auf ihre Schönheit, Geschichte und heutige Bedeutung aufmerksam. Es bietet ein Forum, in dem es auch darum geht, wie Gärten und Parks erhalten und nachhaltig genutzt werden.

GartenRheinMain-Vortragsreihe: Animal-Aided Design– Städteplanung der Zukunft: Planung für Mensch und Tier

29.01.2020:

Animal-Aided Design (AAD) ist eine Planungsmethode, die helfen soll, die Bedürfnisse von Wildtieren in die städtebauliche und landschaftsarchitektonische Objektplanung besser zu integrieren. Konkret bedeutet das, dass im Wohnumfeld erwünschte Zielarten, wie Igel, Singvögel oder Schmetterlinge, bereits zu Beginn der Planung von Neubauten oder Sanierungsmaßnahmen z.B. im Wettbewerbsverfahren ausgewählt werden, sodass deren Ansprüche in die Hochbau- und Freiraumplanung mit einbezogen werden können. Dr.-Ing. Thomas E. Hauck, Universität Kassel, berichtet am 29.1. um 18 Uhr im Palmensaal des Palmengartens Frankfurt.

Weitere Infos

© Rupert Schelle