Offenbach – Zwischen Industrie und Historie

16.03.2020:

Aktion „53 Wochen – 53 Mitglieder“ der KulturRegion

Im Rahmen ihrer Aktion „53 Wochen – 53 Mitglieder“ stellt die KulturRegion in jeder Kalenderwoche im Jahr 2020 eines ihrer Mitglieder (45 Städte, 7 Landkreise und der Regionalverband) vor. Die Stadt Offenbach ist seit 2005 Mitglied der KilturRegion.

12/53: Offenbach – Zwischen Industrie und Historie

Moderner Dienstleistungsstandort, historische Gebäude, wie die Isenburger Residenz, imposante Industrierelikte: Offenbach am Main ist eine Stadt im Hier und Jetzt, dabei so lebendig wie traditionsbewusst. Straßenzüge aus der Gründerzeit und selbstbewusste Industriebauten aus der Zeit der einst florierenden Fabrikstadt prägen das Stadtbild. Große Bedeutung hat neben der Sammlung des deutschen Ledermuseums auch das Klingspor Museum, welches dieses Jahr, wie viele andere, eine Ausstellung dem Hölderlin-Jahr widmet. Im Klingspor Museum wird vorraussichtlich ab 20. April - nach der Corona-Pause - die Ausstellung „Wahrlich! es ist Himmelsvorgenuß. Buch- und Schriftkunst zu Friedrich Hölderlin” zu sehen sein (eigentliche Eröffnung war am 17. März geplant, jetzt bleibt das Museum aber bis zum 20. April geschlossen). Außerdem lässt sich dann wieder die seit Ende letzten Jahres neu eingerichtete Dauerausstellung im Museum begutachten. Sie beleuchtet die Geschichte hinter dem Namen Klingspor und seiner Bedeutung für die Schriftkunst.

Weitere Informationen und Informationen zu Öffnungszeiten unter www.klingspormuseum.de

Bilder: Klingspor Museum