KulturRegion FrankfurtRheinMain

Kultur in der Region - Kultur für die Region

In der Metropolregion FrankfurtRheinMain haben sich 53 Städte, Landkreise und der Regionalverband zur KulturRegion zusammengeschlossen. Über die Ländergrenzen hinweg vernetzt die gemeinnützige Gesellschaft seit 2005 die vielfältige lokale und regionale Kultur und fördert die interkommunale Zusammenarbeit. Gemeinsam mit ihren Mitgliedern präsentiert sie Projekte und setzt Impulse zu wechselnden Themen. Dazu gehören auch die Garten- und die Industriekultur – denn Kultur ist das, was die Region und ihre Bewohner prägt.

Leitbild

Die KulturRegion ist das Kompetenzzentrum für nachhaltiges Vernetzen und Gestalten, qualitative Weiterentwicklung und attraktive Präsentation von Kultur in der Metropolregion FrankfurtRheinMain.

Übersichtsflyer der KulturRegion

Herzlich Willkommen Wächtersbach als neues KulturRegions-Mitglied!

02.01.2020:

Aktion „53 Wochen – 53 Mitglieder“ der KulturRegion

Die KulturRegion FrankfurtRheinMain wächst 2020 auf 53 Mitglieder. Das ist der Anlass für die Aktion „53 Wochen – 53 Mitglieder“, bei der sie in jeder Kalenderwoche im Jahr 2020 eines ihrer Mitglieder (45 Städte, 7 Landkreise und der Regionalverband) vorstellt. Den Anfang macht unser Neumitglied Wächtersbach, das wir herzlich willkommen heißen!

1/53: Wächtersbach stellt sich vor

Im Kinzigtal, als Tor zu Spessart und Vogelsberg, ist Wächtersbach nicht nur landschaftlich interessant, sondern erzählt eine mehr als 800 Jahre währende Geschichte. Hiervon zeugt nicht nur die gut erhaltene historische Altstadt mit vielen Fachwerkhäusern. Bereits im Mittelalter wurde eine romanische Wasserburg erbaut, die später zum fürstlichen Schloss der Familie Ysenburg mit Parkanlage erweitert wurde. Das aufwendig sanierte „Schloss Wächtersbach“ beherbergt heute das Rathaus sowie Veranstaltungsräume. Weiteren Platz für kulturelle Veranstaltungen bieten Kulturkeller und Kulturhaus Aufenau. Die „Kulturreise“ lädt ganzjährig zu einem vielfältigem Kulturprogramm ein. Der Kunstsalon Wächtersbach ist ein jährliches Highlight. Wächtersbach war Namensgeber für die 1832 gegründete berühmte „Waechtersbacher Keramik“, deren ehemalige Produktionsstätte im nahegelegenen Brachttal ein bedeutendes Industriedenkmal darstellt. Zahlreiche Rad-und Wanderwege um die Messe-Stadt Wächtersbach bieten Erkundungstouren in die Natur.

Weitere Informationen

Schloss Wächtersbach; Foto: Axel Häsler