IG Farben Haus, Foto: Adornix (CC BY-SA 3.0), via Wikimedia Commons

IG Farben Haus / Poelzig-Bau / Campus Westend

Geist der Freiheit – Freiheit des Geistes

In das ehemalige Verwaltungsgebäude der IG-Farben zog 1945, nach seiner dunklen Zeit im dritten Reich, die amerikanische Militärregierung ein. Es war Hauptquartier unter General Eisenhower und Verwaltungssitz des Wirtschaftsrates der Bizone. Am 20. Juni 1948 wurde hier die Deutsche Mark als neue westdeutsche Währung verkündet. Am 1. Juli 1948 wurden den elf westdeutschen Ministerpräsidenten ebendort die Beschlüsse der Londoner Sechsmächtekonferenz, die sogenannten Frankfurter Dokumente, übergeben. Sie legten die Verantwortlichkeiten zwischen einer künftigen westdeutschen Regierung und den Besatzungsmächten fest. Die Ministerpräsidenten wurden zudem damit beauftragt, eine verfassungsgebende Versammlung einzuberufen.

ÖPNV: Haltestelle Holzhausenstraße oder Bus bis Uni Campus Westend, Frankfurt am Main

Stand: 2016

www.uni-frankfurt.de

Route der Industriekultur Rhein-Main

Der für die Hauptverwaltung der IG Farben 1928-30 nach den Plänen von Hans Poelzig errichtete Bürobau besteht aus einem siebengeschossigen, kammartigen und leicht gebogenen Gebäude. Es erhebt sich schlossartig, von einem Park (Gestaltung Max Bromme) umgeben, hoch über die Stadt. Die streng symmetrische Anlage wurde in Stahlskelettbauweise mit einer Travertinverkleidung errichtet, genauso auch das weiter nördlich gelegene Casinogebäude. Von hier aus waren die IG Farben zwischen 1940 und 44 planerisch und wirtschaftlich an der Judenvernichtung beteiligt. Nach dem Krieg residierte in diesem Gebäude der amerikanische Hochkommissar und hier wurde die hessische Verfassung proklamiert sowie die Währungsreform erarbeitet. Nach 50 Jahren der Nutzung durch die US-Army wurde die Gesamtanlage zum neuen Sitz der Johann Wolfgang Goethe-Universität bestimmt (Campus Westend).

Stand: 2015

#Lokaler Routenführer Frankfurt am Main

Adresse / Koordinaten
Norbert-Wollheim-Platz, 60323 Frankfurt am Main, Deutschland

(Lat: 50.125172 | Long: 8.668117)

Projektbezug
Route der Industriekultur Rhein-Main | Geist der Freiheit – Freiheit des Geistes
Kategorie
Tipps | Fabriken/Stätten der Produktion | Ort (über)regionaler Bedeutung | Historischer Schauplatz | Gedenkstätte