Jahresthema 2020: (G)Artenvielfalt

Artensterben, Biodiversitätsverlust, hitzige Klimadebatten – auch wir wollen uns an den aktuellen Diskussionen beteiligen – 2020 ruft GartenRheinMain zum Jahresthema „(G)Artenvielfalt“ auf um die (heimischen) Tiere und Pflanzen in den Fokus zu rücken. Natürliche Lebensräume werden im Zuge von Siedlungserweiterungen, Änderungen in der Landwirtschaft und Ausbau des Verkehrsnetzes immer mehr zerstört und verändert – nicht ohne Auswirkungen auf die Lebewelt. Von weltweit derzeit ca. 8 Millionen bekannten Tier- und Pflanzenarten sind etwa eine Millionen Arten vom Aussterben bedroht (UN Bericht) – höchste Zeit also unseren tierischen und pflanzlichen Nachbarn wieder mehr Aufmerksamkeit zu schenken.

Kommunen, Institutionen, Vereine, Parks und Gärten können sich in unserem GartenRheinMain-Programm 2020 für die biologische Vielfalt stark machen und erhalten die Möglichkeit diese in Bezug auf Ihre Grünflächen, Naturschutzgebiete, Parks und Gärten zu thematisieren.

Das neue Programmheft mit über 600 Veranstaltungen, teils zum Jahresthema, erscheint im April 2020 und bietet eine Vielfalt an Garten-, Park- und Naturveranstaltungen. Gartenmärkte- und feste, Führungen, Workshops und Vorträge laden zum Entdecken der Region ein. Erhältlich ist es ab Ende März in Bürgerbüros, Tourist-Infos, auf Messen, in verschiedenen Kultureinrichtungen und in unserer Geschäftsstelle in der Poststraße 16 am Frankfurter Hauptbahnhof.

Geplant sind weiterhin im Rahmen eines "Streuobstwiesen Sommers RheinMain" in Kooperation mit dem Regionalpark RheinMain, der Regionalpark RheinMain Taunus GmbH und dem Regionalverband FrankfurtRheinMain den artenreichen Natur- und Kulturraum "Streuobstwiese" an sieben Wochenenden an verschiedenen Orten in der Region mit Aktionen, Infoständen und kulturellen Ereignissen wieder mehr in den Fokus zu rücken.

Zudem soll ab Herbst 2020 ein kleines aber feines Extra-Programm das Jahresthema (G)Artenvielfalt mit Führungen, Vorträgen und Events vertiefen.