GartenRheinMain

Im Garten wächst mehr, als man ausgesät hat...

... Das bekannte englische Sprichwort gilt auch für die weit über 100 Gärten und Parks in FrankfurtRheinMain. Unser Projekt GartenRheinMain nimmt all die Gartenschätze der Region, historische wie moderne Parkschöpfungen, in den Blick: Klostergärten, Kurparks, Volksparks und Villenparks zwischen Barock und Moderne, Palmenhäuser und Orangerien, Pflanzensammlungen in Arboreten und Botanischen Gärten, von den Schreber- und Gemeinschaftsgärten bis zum Regionalpark. Das Projekt macht auf ihre Schönheit, Geschichte und heutige Bedeutung aufmerksam. Das jährliche Programm präsentiert mit Führungen, Vorträgen, Workshops und Gartenspaziergängen seit 2004 besondere Gartenschätze und ermöglicht Besucher*innen, die Geschichte der europäischen Gartenkunst kennenzulernen und Wissenswertes zur Natur zu erfahren.

Newsletter GartenRheinMain Januar 2022

05.01.2022:

Den aktuellen Newsletter "GartenRheinMain" können Sie hier im Webbrowser betrachten.

Alphornkonzert im Klostergarten Dieburg am 5.12. entfällt

01.12.2021:

Das Konzert wird leider pandemiebedingt abgesagt. Auch die musikalische Einstimmung auf den Advent in der Klosterkirche kann nicht stattfinden, der Klostergarten bleibt geschlossen.

Gewinner des Fotowettbewerbs "Blühende Gärten" stehen fest!

30.11.2021:

Die KulturRegion gratuliert den Gewinner*innen des Fotowettbewerbs "Blühende Gärten"! 200 Einsendungen von Privatpersonen aus 56 Kommunen verdeutlichen das große Interesse in der Region, sich für den Artenschutz und das Klima vor Ort einzusetzen. Die Naturgärtner*innen und teilnehmenden Kommunen zeigen auf inspirierenden Fotos wie sie ihre Gärten, Balkone, Terrassen beziehungsweise kommunalen Grünflächen insektenfreundlich und klimaangepasst gestaltet haben. Zwischen dem 1. Juli und 31. August 2021 konnten sie Beiträge mit maximal drei Fotos und einer Kurzbeschreibung einreichen. Eine Fachjury hat die vorbildlichsten Projekte ausgewählt, die Reihenfolge der privaten Projekte wurde von der Öffentlichkeit in einer Online-Abstimmung festgelegt.

Der Regionalverband FrankfurtRheinMain und die KulturRegion FrankfurtRheinMain zeichneten am 29.11. gemeinsam 5 Kommunen und 10 Privatpersonen für die vorbildliche Gestaltung von klimaangepassten und insektenfreundlichen Balkonen, Gärten und öffentlichen Grünflächen aus. Als Preise wurden Solarpanels und Gutscheine für eine regionale Gärtnerei, ein nachhaltiges Geschäft oder das MainÄppelHaus Lohrberg Streuobstzentrum e. V. im Gesamtwert von mehr als 1.000 Euro in Kronberg i.Ts überreicht.

Alle Gewinnerfotos, Porträts der Naturgärtner*innen und nützliche Ideen zum klimanangepassten Gärtnern können auf der Seite des Regionalverbands FrankfurtRheinMain, unseres Partners und Initiators des Wettbewerbs, angesehen werden.

Foto 1: 1. Platz "Garten": Heike Koslov, Rödermark
Foto 2: 1. Platz "Kommunale Grünflächen": »Naturgarten bei den Stadtwerken«, Kronberg im Taunus
Foto 3: Preisübergabe an die teilnehmenden Kommunen in Kronberg i. Ts.

Letzter Vortrag in der Reihe GartenRheinMain-Spezial "Grün im Wandel" am 17. November

15.11.2021:

Wo ist Platz für Pflanzen und Tiere im Frankfurter Stadtraum und welche Arten finden hier ihren Lebensraum? Mit dem spannenden Vortrag "Stadtnatur im Wandel" von Dr. Indra Starke-Ottich vom Forschunsinstitut Senckenberg endet am Mittwoch, 17.11., 18-19.30 Uhr, die diesjährige Veranstaltungsreihe "GartenRheinMain"-Spezial "Grün im Wandel" im Palmengarten Frankfurt. Ein paar wenige Plätze sind noch frei. Anmeldung erforderlich unter: info@krfrm.de.

Foto: Dr. Indra Starke-Ottich

Weitere Informationen

Newsletter GartenRheinMain November 2021

29.10.2021:

Den aktuellen Newsletter "GartenRheinMain" können Sie hier im Webbrowser betrachten.

Online-Publikums-Abstimmung Fotowettbewerb "Blühende Gärten" hat begonnen

01.10.2021:

Bis zum 17. Oktober abstimmen!

Der vom Regionalverband FrankfurtRheinMain in Kooperation mit "GartenRheinMain" ins Leben gerufene Fotowettbewerb ist ein großer Erfolg und zeigt, wie viele Menschen in der Region schon aktiv sind: bis zum Teilnahmeschluss am 31. August sind über 200 Einsendungen eingereicht worden. Die Projekte mit den meisten Punkten erhalten Preise, außerdem gibt’s jede Menge Inspirationen für den eigenen Garten und Balkon. Um die Abstimmung zu vereinfachen, hat eine Fachjury eine Vorauswahl getroffen und die zehn vorbildlichsten insektenfreundlichen und klimaangepassten Gärten bzw. Balkone nominiert.

Nun geht es in die finale Abstimmungsrunde unter Einbeziehung des Publikums: Alle sind eingeladen, beim Online-Voting persönliche Favoriten auszuwählen.

Hier geht's zur Abstimmung: www.klimaenergie-frm.de/fotos

Foto: Michael Voll

Newsletter GartenRheinMain Oktober 2021

27.09.2021:

Den aktuellen Newsletter "GartenRheinMain" können Sie hier im Webbrowser betrachten.

+++Berichtigung Ortsangabe: Der Skulpturengarten von Joachim Kuhlmann befindet sich in Darmstadt und nicht in Hanau-Steinheim.+++

Newsletter GartenRheinMain September 2021

30.08.2021:

Den aktuellen Newsletter "GartenRheinMain" können Sie hier im Webbrowser betrachten.

Presseinformation: Veranstaltungsreihe GartenRheinMain-Spezial "Grün im Wandel"

23.08.2021:

GartenRheinMain präsentiert von September bis November Vorträge und Führungen zum Jahresthema „Grün im Wandel“

Am 1. September startet mit „GartenRheinMain-Spezial“ eine neunteilige Veranstaltungsreihe zum Jahresthema „Grün im Wandel“. Zum Auftakt spricht Lara-Maria Mohr vom Umweltamt der Stadt Frankfurt a. M. im Palmengarten in ihrem Vortrag „Frankfurt frischt auf“ über notwendige Klimaanpassungsmaßnahmen im urbanen Raum, z.B. Fassaden- und Dachbegrünungen, Entsiegelungen oder Schattenplätze gegen Hitze, Starkregen und Co. Weitere Expert*innen schlagen bis Mitte November einen thematischen Bogen von klimafreundlichem und zukunftsfähigem Gärtnern über die Entwicklung der Stadtnatur bis hin zu Biodiversität, Klimaanpassungen und Handlungsoptionen. Ergänzend dazu ist ein Poetry Slam Teil der Reihe, bei dem das Thema „Grün im Wandel“ wortgewaltig, poetisch und mit Sprachvielfalt betrachtet wird. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist überwiegend kostenlos, eine Anmeldung ist erforderlich. Die Führungen und Vorträge werden organisiert von der KulturRegion und finden in Kooperation mit dem Palmengarten Frankfurt, dem Umweltamt Frankfurt a. M., dem Historischen Museum Frankfurt, der Goethe-Universität Frankfurt, dem Heldentheater Friedberg e. V., dem Forschungsinstitut Senckenberg und der KlimaWerkstatt Ginnheim statt.

Der Flyer zu „GartenRheinMain-Spezial“ steht auf der Webseite der KulturRegion unter www.krfrm.de zum Herunterladen bereit.

Foto unten: Meike Küster

Newsletter GartenRheinMain August 2021

09.08.2021:

Den aktuellen Newsletter "GartenRheinMain" können Sie hier im Webbrowser betrachten.