GartenRheinMain

Im Garten wächst mehr, als man ausgesät hat...

... Das bekannte englische Sprichwort gilt auch für die weit über 100 Gärten und Parks in FrankfurtRheinMain. Unser Projekt GartenRheinMain nimmt all die Gartenschätze der Region, historische wie zeitgenössische Parkschöpfungen, in den Blick: Klostergärten, Kurparks, Volksparks und Villenparks zwischen Barock und Moderne, Palmenhäuser und Orangerien, Pflanzensammlungen in Arboreten und Botanischen Gärten, von den Pfarr- und Schrebergärten bis zum etwa 1.200 km langen Regionalpark. Das Projekt macht auf ihre Schönheit, Geschichte und heutige Bedeutung aufmerksam. Es bietet ein Forum, in dem es auch darum geht, wie Gärten und Parks erhalten und nachhaltig genutzt werden.

GartenRheinMain-Vortrag: Die ersten Rothschildparks in Frankfurt und ihre europäischen Wechselbeziehungen

15.05.2018:

Mit Rothschildpark, Grüneburg- und Günthersburgpark entstanden die ersten Parks der Rothschilds in Frankfurt im 19. Jahrhundert. Im nächsten Vortrag der GartenRheinMain-Vortragsreihe beleuchtet Barbara Vogt Geschichte und Gestaltung genau dieser Parks. Angelegt wurden sie durch Söhne und Enkel von Mayer Amschel Rothschild. Diese standen im engen Kontakt und auch in Konkurrenz mit ihren in England, Frankreich und Österreich lebenden, ebenso gartenbegeisterten Verwandten. Der kostenfreie Vortrag findet am Mittwoch, den 15.5.2018 um 18 Uhr im Palmensaal des Palmengartens Frankfurt statt.

Eröffnung der Gärtnerei aus Rechtenbach am 13. Mai, 11 Uhr

30.04.2018: Fokusveranstaltung GartenRheinMain

Im Mai-Newsletter von GartenRheinMain haben wir angekündigt, dass die Eröffnung der Gärtnerei aus Rechtenbach im Hessenpark Neu-Anspach verschoben werden muss. Der Termin kann aber, wie geplant, stattfinden. Am 13. Mai können die Museumsbesucher erstmalig die 1950 gegründete Gärtnerei aus Rechtenbach bestaunen. Das Gewächshaus und einige Frühbeetkästen wurden in Rechtenbach abgebaut, ins Freilichtmuseum transportiert und dort neu errichtet. Zukünftig werden im Gebäude grüne Projekte für Schulklassen angeboten und alte Kulturpflanzen kultiviert, vermehrt und dadurch für kommende Generationen erhalten. Besucher können im Gewächshaus den Hessenpark-Mitarbeitern über die Schulter schauen und sich über die vielfältigen gärtnerischen Fertigkeiten informieren. Die Eröffnung der Gärtnerei findet um 11 Uhr statt. Anschließend können sich die Besucher im Rahmen einer Mitmachaktion selbst gärtnerisch betätigen. Um 14 Uhr gibt es eine öffentliche Führung zum Gärtnereiprojekt.

Mehr Informationen: Hessenpark Neu-Anspach, Bautagebuch

Foto: Hessenpark Neu-Anspach

Newsletter GartenRheinMain

27.04.2018:

Den aktuellen Newsletter GartenRheinMain können Sie hier im Webbrowser betrachten.

GartenRheinMain-Vortragsreihe startet thematisch mit den Wiener Rothschildgärten auf der Hohen Warte

23.04.2018: GartenRheinMain-Vortragsreihe

Am 25. April im Palmengarten Frankfurt​ geht es um um 18 Uhr los mit dem ersten Vortrag der GartenRheinMain-Vortragsreihe "Bereuen wird es niemand dieses Dorado der Gartenkunst besucht zu haben" – Die Rothschildgärten auf der Hohen Warte in Wien. Angelehnt an das Europäische Kulturerbejahr 2018 Sharing Heritage​, lautet das diesjährige Schwerpunktthema „Europa im Garten“.
Mit den ehemaligen Rothschildgärten besaß Wien um 1900 eine über die österreichischen Grenzen hinaus berühmte Sehenswürdigkeit. Dr. Christian Hlavac referiert über seine Spurensuche nach diesem „Dorado der Gartenkunst“.

Weitere Informationen

Newsletter GartenRheinMain

28.03.2018:

Den aktuellen Newsletter GartenRheinMain können Sie hier im Webbrowser betrachten.

Jahresprogramm von GartenRheinMain legt 2018 Fokus auf europäische Wurzeln in der Gartenkultur

20.03.2018:

Auch wenn aktuell der Frühling noch etwas auf sich warten lässt, die Zeit ist reif für grüne Themen: abwechslungsreiche Veranstaltungen im druckfrisch erschienenen Jahresprogramm von GartenRheinMain locken von April bis Dezember 2018 in die Parks und Gärten der Rhein-Main-Region. Das Europäische Kulturerbejahr 2018 bietet den Anlass für den diesjährigen Schwerpunkt. Mit dem Fokusthema „Europa im Garten“ beleuchtet das Veranstaltungsprogramm der KulturRegion die europäischen Einflüsse auf die regionale Gartenkultur. Angeboten werden Führungen, Wanderungen, Fahrradtouren, Lesungen, Vorträge, Workshops und Gartenfeste. Viele der rund 600 Angebote richten sich speziell an Familien und Kinder.

Das 200-seitige Jahresprogramm „Europa im Garten“ sowie das Vortragsfaltblatt von GartenRheinMain liegen ab sofort in Rathäusern, Bürgerbüros und Tourist-Infos der Region aus und sind in der Geschäftsstelle der KulturRegion erhältlich. Sie stehen zum Download online auf der Website www.krfrm.de bereit, wo zudem weiterführende Informationen im integrierten Veranstaltungskalender und der interaktiven Karte ‒ u.a. mit Orten der regionalen Gartenkultur ‒ abrufbar sind.

GartenRheinMain auf der Grünen Börse

14.03.2018:

Druckfrisch! Das GartenRheinMain-Jahresprogramm 2018 „Europa im Garten“ wird exklusiv auf der Grünen Börse im Palmengarten Frankfurt erhältlich sein. Sie finden uns vom Freitag, 16. bis Sonntag 18. März von 9 bis 18 Uhr im Foyer der Blütengalerie.

In der Woche vom 20. bis 23. März wird das Programm an Tourist-Infos, Rathäuser, Bibliotheken und Gärten ausgeliefert.

Newsletter GartenRheinMain

28.02.2018:

Den aktuellen Newsletter GartenRheinMain können Sie hier im Webbrowser betrachten.


Nur noch wenige Wochen ...

05.02.2018: GartenRheinMain Programm 2018

Das neue Jahresprogramm von GartenRheinMain 2018 mit dem Schwerpunktthema „Europa im Garten“ wird ab 20. März ausgeliefert und ist bis spätestens 23. März 2018 in Ihrem Rathaus, in der Tourist-Info oder hier bei der KulturRegion erhältlich.

Newsletter GartenRheinMain

30.01.2018:

Den aktuellen Newsletter GartenRheinMain können Sie hier im Webbrowser betrachten.