Gelungener Auftakt von "Frankfurt liest ein Buch" mit der KulturRegion

16.04.2018:

Literarische Schiffstour "Das siebte Kreuz - Vom Main aus gelesen" begeistert das Publikum

Literatur und Geschichte verdichteten sich während der zweieinhalbstündigen Schiffstour in einer Zeitblase. Nur der Main zu beiden Seiten der Nautilus war im beständigen Fließen. Im Inneren des Schiffes der Primus-Linie hielt am gestrigen Nachmittag beim Pre-Opening von "Frankfurt liest ein Buch" ein gebanntes Publikum den Atem an, lauschte den politischen Liedern von Hans-Willi Ohl (Vorsitzender Anna Seghers Gesellschaft) und hing an den Lippen von Maike Wetzel (Robert-Gerhhardt-Preisträgerin) und Dr. Michael Reckhard (Geschäftsleitung WIBank). Die Beiden lasen, moderiert von Magdalena Zeller (Projektleiterin KulturRegion), packende Passagen aus Anna Seghers Roman „Das siebte Kreuz“ über die spektakuläre Flucht des KZ-Häftlings Georg Heislers vor.

Rund 320 Hände applaudierten zum Schluss begeistert: Es war ein rundum gebührender Auftakt zum Lesefest „Frankfurt liest ein Buch“, das heute Abend in der Deutschen Nationalbibliothek offiziell eröffnet wird.

Weitere Infos und Programm: www.frankfurt-liest-ein-buch.de
#frankfurtliestwieder

Fotos: KulturRegion FrankfurtRheinMain

Pressenewsletter: Veranstaltungsprogramm Mai 2018

12.04.2018:

Das Veranstaltungsprogramm informiert regelmäßig über ausgewählte Veranstaltungen der KulturRegion FrankfurtRheinMain.

Presseinformation: KulturRegion beteiligt sich mit literarischen Schiffstour bei Frankfurt liest ein Buch

04.04.2018:

Schiffstour als Pre-Opening von „Frankfurt liest ein Buch“ am 15. April 2018, 15.30‒18 Uhr

Tickets sind bereits ausverkauft!

Das Projekt „Geist der Freiheit“ der KulturRegion FrankfurtRheinMain lädt am 15. April, einen Tag vor dem eigentlichen Beginn des Lesefestes „Frankfurt liest ein Buch“, zur literarischen Schiffstour „Das siebte Kreuz – vom Main aus gelesen“ ein. Im Mittelpunkt steht Anna Seghers weltberühmter Roman „Das siebte Kreuz“ und mit ihm die Landschaft zwischen Rhein und Main, der im Roman eine besondere Bedeutung zukommt. Mit der Primus-Linie geht die Schiffsrundfahrt vom Eisernen Steg in Richtung Höchst, und zurück. An Bord lesen Maike Wetzel, Robert-Gernhardt-Preisträgerin, und Dr. Michael Reckhard, Mitglied der Geschäftsleitung der WIBank. Erläuterungen zum zeithistorischen Hintergrund und historische wie aktuelle politische Lieder, vorgetragen vom Vorsitzenden der Anna-Seghers-Gesellschaft, Hans Willi Ohl, ergänzen die Lesung. Moderiert wird die Tour von Magdalena Zeller, Projektleiterin „Geist der Freiheit“ der KulturRegion.

Motiv: Illustration von William Sharp (Detail); Copyright Aufbau Verlag

Newsletter Route der Industriekultur Rhein-Main

29.03.2018:

Den aktuellen Newsletter zur Route der Industriekultur Rhein-Main können Sie hier im Webbrowser betrachten.

Newsletter GartenRheinMain

28.03.2018:

Den aktuellen Newsletter GartenRheinMain können Sie hier im Webbrowser betrachten.

Newsletter Geist der Freiheit

27.03.2018:

Den aktuellen Newsletter zu unserem Projekt Geist der Freiheit können Sie hier im Webbrowser betrachten.

Jahresprogramm von GartenRheinMain legt 2018 Fokus auf europäische Wurzeln in der Gartenkultur

20.03.2018:

Auch wenn aktuell der Frühling noch etwas auf sich warten lässt, die Zeit ist reif für grüne Themen: abwechslungsreiche Veranstaltungen im druckfrisch erschienenen Jahresprogramm von GartenRheinMain locken von April bis Dezember 2018 in die Parks und Gärten der Rhein-Main-Region. Das Europäische Kulturerbejahr 2018 bietet den Anlass für den diesjährigen Schwerpunkt. Mit dem Fokusthema „Europa im Garten“ beleuchtet das Veranstaltungsprogramm der KulturRegion die europäischen Einflüsse auf die regionale Gartenkultur. Angeboten werden Führungen, Wanderungen, Fahrradtouren, Lesungen, Vorträge, Workshops und Gartenfeste. Viele der rund 600 Angebote richten sich speziell an Familien und Kinder.

Das 200-seitige Jahresprogramm „Europa im Garten“ sowie das Vortragsfaltblatt von GartenRheinMain liegen ab sofort in Rathäusern, Bürgerbüros und Tourist-Infos der Region aus und sind in der Geschäftsstelle der KulturRegion erhältlich. Sie stehen zum Download online auf der Website www.krfrm.de bereit, wo zudem weiterführende Informationen im integrierten Veranstaltungskalender und der interaktiven Karte ‒ u.a. mit Orten der regionalen Gartenkultur ‒ abrufbar sind.

Route der Industriekultur Junior bietet vom 11.-21. Juni spannende Veranstaltungen

14.03.2018:

Ein spannendes und abwechslungsreiches Bildungs- und Vermittlungsprogramm präsentiert die KulturRegion FrankfurtRheinMain mit ihrem Format „Route der Industriekultur Junior“: Vom 11.-21. Juni 2018 können Schulklassen sowie Kinder- und Jugendgruppen außerschulischer Träger aus der ganzen Rhein-Main-Region an 65 verschiedenen kostenfreien oder kostenvergünstigten Veranstaltungen teilnehmen: Programm Route der Industriekultur Junior. Informationen und Anmeldung unter Tel.: 069 2577 1761 und rdik-junior@krfrm.de.

Die Route der Industriekultur Junior ist ein Projekt der Kulturellen Bildung der gemeinnützigen KulturRegion FrankfurtRheinMain, gefördert vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst im Rahmen des Modellprojektes Kulturkoffer.

Route der Industriekultur Junior 2018 gestartet

14.03.2018:

Die Route der Industriekultur Junior ermöglicht Kindern und Jugendlichen, Industriekultur auf angewandte, spielerische und lehrreiche Art zu erleben. Führungen und künstlerische Auseinandersetzungen an Orten der Industriekultur sowie in Museen sind ebenso Teil des Programms wie Workshops, in denen sich Kinder und Jugendliche kreativ mit Architektur, alten Handwerkstechniken, Produktionsprozessen oder dem Upcycling von Altmaterial auseinandersetzen. Touren per Schiff erweitern die Perspektive auf die Region vom Main aus. Durch interdisziplinäre Ansätze entdecken Kinder und Jugendliche neue Zugänge zu Themen des produzierenden Gewerbes.

Die Route der Industriekultur Junior findet vom 11.-21. Juni 2018 sowie nach Vereinbarung bis Oktober 2018 statt und richtet sich an Schulklassen und Kinder- und Jugendgruppen außerschulischer Träger verschiedener Altersgruppen.

GartenRheinMain auf der Grünen Börse

14.03.2018:

Druckfrisch! Das GartenRheinMain-Jahresprogramm 2018 „Europa im Garten“ wird exklusiv auf der Grünen Börse im Palmengarten Frankfurt erhältlich sein. Sie finden uns vom Freitag, 16. bis Sonntag 18. März von 9 bis 18 Uhr im Foyer der Blütengalerie.

In der Woche vom 20. bis 23. März wird das Programm an Tourist-Infos, Rathäuser, Bibliotheken und Gärten ausgeliefert.