Bei Tagen der Industriekultur bis zum 13. August die Vielfalt der Industriekultur entdecken

07.08.2017:

Gelungener Auftakt in der Herrnmühle in Hanau am Freitag, 4.08.

Einen Vorgeschmack auf neun "Tage der Industriekultur Rhein-Main" gab es bei dem gelungenen Auftakt im historischen Ambiente der Herrnmühle in Hanau am Freitag, 4.08.
Bis zum 13. August bietet das beliebte Veranstaltungsformat mit über 180 Progammpunkten 400 Möglichkeiten die Vielfalt der Industriekultur in der Rhein-Main-Region zu erleben. 44 Kommunen von Bingen am Rhein bis Bad Orb, von Laubach bis Miltenberg am Rhein wirken dieses Jahr am anwechslungsreichen Programm mit. Und 150 Veranstalter öffnen unter dem Fokusthema "Material" oftmals verschlossene Orte und besondere Juwelen der Industriekultur für die Besucherinnen und Besucher.

Online-Veranstaltungskalender und Programmheft zum Download.

Eröffnung der Tage der Industriekultur im historischen Ambiente der Herrnmühle in Hanau
Foto: Stefanie Kösling

Newsletter Geist der Freiheit August 2017

28.07.2017:

Den aktuellen Newsletter Geist der Freiheit können Sie hier im Webbrowser betrachten.

Hessen Design Routes 2017

27.07.2017:

Während der Tage der Industriekultur findet am 12.08.2017 das Designfestival Hessen Design Routes zum ersten Mal in fünf hessischen Städten statt und verwandelt Darmstadt, Frankfurt, Hanau, Offenbach und Wiesbaden für ein Wochenende in einen Showroom! Beim Tag der offenen Tür in Büros und Agenturen der Kreativbranche erleben Sie bei den Hessen Design Routes die kreativen Köpfe hinter den herausragenden Gestaltungslösungen aus Hessen und erhalten Informationen zu aktuellen Designtrends und innovative Produktentwicklungen.

3. August 2017, 18 Uhr: Führung durch die Ausstellung Somehow Real mit der Künstlerin persönlich

27.07.2017:

Socializing Events. RheinMain lädt nun schon zum 13. Mal zu einem Besuch in eine private Kunstsammlung ein. Dieses Mal geht es in die wunderschöne Villa Holzmann (Museum Giersch) am Schaumainkai. Die amerikanische Fotografie- und Filmkünstlerin und aktuelle Marielies-Hess-Kunstpreisträgerin Laura J. Padgett Künstlerin führt persönlich durch ihre Ausstellung „SOMEHOW REAL". Anschließend gibt es die Gelegenheit sich bei leckerem Essen und einem Glas Wein bei einem der besten Italiener Frankfurts auszutauschen.

Newsletter GartenRheinMain

26.07.2017:

Den aktuellen Newsletter GartenRheinMain können Sie hier im Webbrowser betrachten.

Newsletter Route der Industriekultur Rhein-Main

24.07.2017:

Den aktuellen Newsletter zur Route der Industriekultur Rhein-Main können Sie hier im Webbrowser betrachten.

Waldtag mit HessenForst in der Lochmühle

11.07.2017:

Am Mittwoch den 12. Juli ist im Freizeitpark Lochmühle HessenForst zu einem Waldtag zu Gast. Passend zum Park-Jahresmotto „Wald“ erhalten die kleinen und großen Besucher zwischen 10 und 16 Uhr Einblicke in das Leben der Wildtiere, den Artenschutz und beispielsweise die Auswilderung von Wildkatzen im Taunus. Neben Gesprächen mit Förstern und einer Waldpädagogin können die Kinder den Wald in einem Fühlbox-Parcours entdecken. Darin befinden sich zum Beispiel auch Zapfen der Douglasie. Diese bei uns in der Eiszeit ausgestorbene Nadelbaumart kommt mit dem Klimawandel besser zurecht und kehrt nun zunehmend in unsere Wälder zurück. Jeweils um 11 und um 14 Uhr können sich die Kinder beim Holzscheiben sägen austoben oder auch durch den Baumwipfelpfad klettern und den Waldspielplatz des Parks besuchen.

GrünGürtelGalerie – eine Fotoausstellung anlässlich des 25. Jubiläums

11.07.2017:

Die Mitglieder der FotoGesellschaft stellen die vielen Brüche im Landschaftsraum in das Zentrum des fotografischen Interesses. Da steht die Idylle neben der Autobahnschneise, die Kunst neben der Natur, Freizeit neben landwirtschaftlicher Nutzung.

Ausstellungsdauer: 7. Juli – 19. August 2017
Ausstellungsgespräch: Freitag, 21. Juli 2017, 17 Uhr
Öffnungszeiten der Bibliothek: Mo. + Fr. 11–17 Uhr;
Di. + Do. 13–19 Uhr; Mi. 11–19 Uhr; Sa. 11–14 Uhr

Pressenewsletter Veranstaltungsprogramm August 2017

05.07.2017:

Das Veranstaltungsprogramm informiert regelmäßig über ausgewählte Veranstaltungen der KulturRegion FrankfurtRheinMain.

Lithographien zur Pressefreiheit

03.07.2017: Dauerausstellung in Gernsheim eröffnet

Der Künstler und Kulturpreisträger des Kreises Groß-Gerau, Mario Derra, hat über viele Jahre Lithographien zu Pressefreiheit und Zensur in der französischen Julimonarchie (1830-1848) gesammelt. Die politischen Karikaturen stammen unter anderem von bekannten Künstlern wie Honoré Daumier, Grandville und Charles Philipon. Der Journalist Charles Philipon leistete durch seine bissigen Zeichnungen und als Herausgeber der Satirezeitschriften „La Caricature“ und „Le Charivari“ erbitterten Widerstand, wenn es um die Einschränkung der freiheitlichen Grundwerte ging. Die Verbindung von Bildsatire, Politik und Kunst gelang ihm auf höchstem Niveau. Derra macht seine Sammlung im alten E-Werk in Gernsheim nun für die Öffentlichkeit zugänglich. Zur Eröffnung letzte Woche betonten Landrat Thomas Will und der Gernsheimer Bürgermeister Peter Burger die aktuelle und wichtige Botschaft der Ausstellung. Im Kulturdenkmal und Atelier, zwischen historischen Druckpressen und zahlreichen originalen Lithographie-Steinen, sind die Lithographien ab sofort jeden Sonntag von 14 bis 18 Uhr zu sehen. Atelier Mario Derra im alten E-Werk, Riedstraße 28, Schöfferstadt Gernsheim, Eintritt 5 €