Laubacher Persönlichkeiten: Schlossherr, Vermittlerin der Buchkunst und Kulturnetzwerker

06.04.2022:

Ab April 2022 stellt die KulturRegion jeden Monat Persönlichkeiten aus der KulturRegion und ihre ganz besonderen Lieblingsorte vor. Machen Sie sich mit uns auf die Reise durch Rhein-Main, lassen Sie sich inspirieren und einladen, diese Kulturschätze selbst zu erkunden. Kulturtouristiker Markus Stiehl, Schlossherr Karl Georg Graf zu Solms-Laubach und Schlossbibliothekarin Trautel Wellenkötter nehmen uns im Schloss Laubach, unserer ersten Station, in Empfang. Sie stellen uns die Laubacher Schlossbibliothek vor, eine durch Generationen der Grafen zu Solms-Laubach und über 450 Jahre hinweg zusammengetragene Sammlung, die in der Region einmalig ist. Lange Zeit nicht öffentlich zugänglich, ist die Bibliothek sogar in und um Laubach ein Geheimtipp. Sie ist von April bis Oktober mittwochs um 17 Uhr sowie nach Voranmeldung in kleinen Gruppen zu besuchen. Im Anschluss lohnt ein Abstecher in den Laubacher Schlosspark.

Anfragen für Bibliotheks-Sonderführungen: Tel. 06405 91040; auch kombinierbar mit Führungen im Schlossmuseum: Tel. 06405 921 321.

Foto 1: Kulturtouristiker Markus Stiehl, Schlossherr Karl Georg Graf zu Solms-Laubach und Schlossbibliothekarin Trautel Wellenkötter in der Laubacher Schlossbibliothek
Foto 2: Graf Karl Georg blättert in seinem Lieblings-Werk, einem großformatigen Buch mit Druckgrafiken aus dem Jahr 1800 des italienischen Architekt und Kupferstechers Giovanni Battista Piranesi
Foto 3: Markus Stiehl, u.a. Geschäftsführer der Laubacher Tourismus und Service GmbH zeigt uns den wunderschönen Schlosspark, wichtiger Veranstaltungsort der Stadt Laubach
Alle Fotos: Alexander Englert

Newsletter GartenRheinMain April 2022

05.04.2022:

Den aktuellen Newsletter "GartenRheinMain" können Sie hier im Webbrowser betrachten.

Newsletter Route der Industriekultur Rhein-Main April 2022

05.04.2022:

Den aktuellen Newsletter "Route der Industriekultur Rhein-Main" können Sie hier im Webbrowser betrachten.

Newsletter Geist der Freiheit April 2022

30.03.2022:

Den aktuellen Newsletter "Geist der Freiheit" können Sie hier im Webbrowser betrachten.

Newsletter Museen & Sonderausstellungen März & April 2022

17.03.2022:

Der aktuelle Newsletter Museen&Sonderausstellungen ist hier im Webbrowser verfügbar. Melden Sie sich gern an unter krfrm.de/newsletter.

Heute startet das 28. Internationale Starke Stücke-Festival für junges Publikum!

17.03.2022:

Vom 17. bis zum 28. März 2022 ist das sympathische Nashorn mit einem starken internationalen Programm wieder auf den Bühnen der Rhein-Main-Region: Künstler*innen aus Belgien, Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien, den Niederlanden, Norwegen, der Slowakei und Spanien zeigen 21 spannende Inszenierungen für Kinder, Jugendliche und die ganze Familie. Rund 120 Vorstellungen werden an über 30 Spielorten gezeigt.

Starkes Rahmenprogramm im Frankfurter Zoogesellschaftshaus

Das „Starke Stücke“-Festival bietet dieses Jahr mit einem starken Rahmenprogramm aus Festivaltreffs, Diskussionsrunden und Projektpräsentationen wieder Gelegenheiten zum Austausch und der Begegnung zwischen Publikum, Künstler*innen, Projektbeteiligten sowie Akteur*innen aus Kunst, Kulturpolitik und Bildung. Am 20. März, dem Welttag des Theaters für junges Publikum, findet eine Austausch- und Netzwerkveranstaltung über Perspektiven für Kinder- und Jungendtheater statt. Am 25. März werden in einer Werkschau die Ergebnisse des Projekts „SpielRäume – eine theatrale Hausbesetzung“ vorgestellt. Beide Veranstaltungen finden im Zoogesellschaftshaus in Frankfurt am Main statt, einem besonderen „Starke Stücke“-Spielort für verschiedene Inszenierungen, wo in Zukunft ein neues Theater für junge Menschen in Frankfurt und der Region entstehen soll.

Programmflyer

Infos zu Spielterminen, Orten, Inszenierungen, Rahmenprogramm und Kartenvorverkauf

Spannendes Ausflugsziel im Wetteraukreis: Steinbruch Michelnau

14.03.2022:

Das gibt es nur auf den Osterinseln...und in Nidda! Bereits auf dem Weg zum Steinbruch am Ortsrand von Michelnau fällt die rotbraune Farbe der Erde ins Auge. Hier hat der Vogelsberg, das größte Vulkangebiet Mitteleuropas, den "Michelnauer Tuff" hervorgebracht. Das rote Gestein entstand durch einen Schlackenvulkan und findet sich in ähnlicher Struktur und Farbe nur noch auf den Osterinseln. Der Tuff ist porös aber besonders hitzebeständig und fand vielfach Verwendung als Baustein und im Kunsthandwerk. Über 150 Jahre wurde hier abgebaut, bis der Steinbruch Mitte der 1990er Jahre stillgelegt wurde. Mittlerweile hat sich die Natur den Ort zurückerobert, der heute nicht nur ein idyllisches Biotop ist, sondern auch eine Geostation des Nationalen Geoparks Vulkanregion Vogelsberg. Der Förderverein sorgt dafür, dass die Geschichte dieses industriekulturellen Highlights im Wetteraukreis nicht vergessen wird. Ein absolutes Muss ist eine Führung zu den verbliebenen Abbauspuren, Gebäuden, Maschinen und Geräten.
Die nächste Tour ist am 20.3., Anmeldung über die Vereins-Website www.steinbruch-michelnau.de

Fotos: Kay-H. Hörster/KulturRegion

  1. Wie ein Kunstwerk: Abbauspuren im Steinbruch.
  2. Mit dem Derrickkran wurden die schweren Steinlasten umhergehoben.

Pressenewsletter: Veranstaltungsprogramm April 2022

11.03.2022:

Das Veranstaltungsprogramm informiert regelmäßig über ausgewählte Veranstaltungen in der KulturRegion FrankfurtRheinMain.

Durch das Gartenjahr ...

09.03.2022:

Die VHS Frankfurt bietet in ihrem neu angelegten Garten hinter dem Friedhof Westhausen in Frankfurt ein Gartenjahr lang, von April bis Ende Oktober 2022, Workshops mit fachkundiger Wissensvermittlung und praktischen Anleitungen zu verschiedenen Aspekten des Gärtnerns wie Wildkräuter- und Staudenbeete, Insektenfreundlichkeit, Permakultur, Totholzbiotope, den Garten winterfest machen etc. So wächst einem garantiert der eigene grüne Daumen! Weitere Infos unter vhs.frankfurt.de Suchbegriff Gartenjahr.

Newsletter GartenRheinMain März 2022

04.03.2022:

Den aktuellen Newsletter "GartenRheinMain" können Sie hier im Webbrowser betrachten.