GartenRheinMain-Vortragsreihe startet thematisch mit den Wiener Rothschildgärten auf der Hohen Warte

23.04.2018: GartenRheinMain-Vortragsreihe

Am 25. April im Palmengarten Frankfurt​ geht es um um 18 Uhr los mit dem ersten Vortrag der GartenRheinMain-Vortragsreihe "Bereuen wird es niemand dieses Dorado der Gartenkunst besucht zu haben" – Die Rothschildgärten auf der Hohen Warte in Wien. Angelehnt an das Europäische Kulturerbejahr 2018 Sharing Heritage​, lautet das diesjährige Schwerpunktthema „Europa im Garten“.
Mit den ehemaligen Rothschildgärten besaß Wien um 1900 eine über die österreichischen Grenzen hinaus berühmte Sehenswürdigkeit. Dr. Christian Hlavac referiert über seine Spurensuche nach diesem „Dorado der Gartenkunst“.

Weitere Informationen

Jugendliche als Museumsguides im HLMD

19.04.2018:

Am Sonntag, den 29. April 2018 werden in der Zeit von 15 bis 16 Uhr Jugendliche wieder als Kulturvermittler/ Museumsguides im Hessischen Landesmuseum Darmstadt aktiv. Junge Menschen im Alter zwischen 15 und 18 Jahren aus verschiedenen Darmstädter Schulen entdecken das Museum auf ihre Weise und führen in kleinen Teams interessierte Besucher durch das Haus und zeigen Werke und Objekte aller Sammlungsbereiche aus ihrer Perspektive. Die Führungen sind kostenfrei. Museumseintritt: Erwachsene 6 Euro, ermäßigt 4 Euro, Max. 25 Teilnehmer, Teilnahmekarten am Veranstaltungstag an der Museumskasse, keine Vorreservierung möglich

Weitere Infos: www.hlmd.de

© Wolfgang Fuhrmannek, HLMD

Museum Kronberger Malerkolonie zeigt sich in neuem Glanz

19.04.2018:

Die ehemalige Künstlervilla des Kronberger Kolonisten Heinrich Winter (1843-1911), direkt am Berliner Platz in Kronberg gelegen, beherbergt nun die Sammlung der Stiftung Kronberger Malerkolonie. Das neue Domizil bietet mit über 350 qm Ausstellungsfläche mehr Raum für die Präsentation der umfangreichen Gemäldesammlung sowie einen neuen Werkraum für die Museumspädagogik. Am Sonntag, den 22. April 2018 von 11 bis 18 Uhr lädt das Museum Kronberger Malerkolonie alle Kunstfreunde zu einem Besuch bei freiem Eintritt und stündlich wechselnden Führungen in die frisch sanierte Villa Winter und der neuen Ausstellung "160 Jahre Kronberger Malerkolonie" ein.

Weitere Infos: www.kronberger-malerkolonie.com

Foto Quelle: www.kronberger-malerkolonie.com

Gelungener Auftakt von "Frankfurt liest ein Buch" mit der KulturRegion

16.04.2018:

Literarische Schiffstour "Das siebte Kreuz - Vom Main aus gelesen" begeistert das Publikum

Literatur und Geschichte verdichteten sich während der zweieinhalbstündigen Schiffstour in einer Zeitblase. Nur der Main zu beiden Seiten der Nautilus war im beständigen Fließen. Im Inneren des Schiffes der Primus-Linie hielt am gestrigen Nachmittag beim Pre-Opening von "Frankfurt liest ein Buch" ein gebanntes Publikum den Atem an, lauschte den politischen Liedern von Hans-Willi Ohl (Vorsitzender Anna Seghers Gesellschaft) und hing an den Lippen von Maike Wetzel (Robert-Gerhhardt-Preisträgerin) und Dr. Michael Reckhard (Geschäftsleitung WIBank). Die Beiden lasen, moderiert von Magdalena Zeller (Projektleiterin KulturRegion), packende Passagen aus Anna Seghers Roman „Das siebte Kreuz“ über die spektakuläre Flucht des KZ-Häftlings Georg Heislers vor.

Rund 320 Hände applaudierten zum Schluss begeistert: Es war ein rundum gebührender Auftakt zum Lesefest „Frankfurt liest ein Buch“, das heute Abend in der Deutschen Nationalbibliothek offiziell eröffnet wird.

Weitere Infos und Programm: www.frankfurt-liest-ein-buch.de
#frankfurtliestwieder

Fotos: KulturRegion FrankfurtRheinMain

Pressenewsletter: Veranstaltungsprogramm Mai 2018

12.04.2018:

Das Veranstaltungsprogramm informiert regelmäßig über ausgewählte Veranstaltungen der KulturRegion FrankfurtRheinMain.

Presseinformation: KulturRegion beteiligt sich mit literarischen Schiffstour bei Frankfurt liest ein Buch

04.04.2018:

Schiffstour als Pre-Opening von „Frankfurt liest ein Buch“ am 15. April 2018, 15.30‒18 Uhr

Tickets sind bereits ausverkauft!

Das Projekt „Geist der Freiheit“ der KulturRegion FrankfurtRheinMain lädt am 15. April, einen Tag vor dem eigentlichen Beginn des Lesefestes „Frankfurt liest ein Buch“, zur literarischen Schiffstour „Das siebte Kreuz – vom Main aus gelesen“ ein. Im Mittelpunkt steht Anna Seghers weltberühmter Roman „Das siebte Kreuz“ und mit ihm die Landschaft zwischen Rhein und Main, der im Roman eine besondere Bedeutung zukommt. Mit der Primus-Linie geht die Schiffsrundfahrt vom Eisernen Steg in Richtung Höchst, und zurück. An Bord lesen Maike Wetzel, Robert-Gernhardt-Preisträgerin, und Dr. Michael Reckhard, Mitglied der Geschäftsleitung der WIBank. Erläuterungen zum zeithistorischen Hintergrund und historische wie aktuelle politische Lieder, vorgetragen vom Vorsitzenden der Anna-Seghers-Gesellschaft, Hans Willi Ohl, ergänzen die Lesung. Moderiert wird die Tour von Magdalena Zeller, Projektleiterin „Geist der Freiheit“ der KulturRegion.

Motiv: Illustration von William Sharp (Detail); Copyright Aufbau Verlag

Newsletter Route der Industriekultur Rhein-Main

29.03.2018:

Den aktuellen Newsletter zur Route der Industriekultur Rhein-Main können Sie hier im Webbrowser betrachten.

Newsletter GartenRheinMain

28.03.2018:

Den aktuellen Newsletter GartenRheinMain können Sie hier im Webbrowser betrachten.

Newsletter Geist der Freiheit

27.03.2018:

Den aktuellen Newsletter zu unserem Projekt Geist der Freiheit können Sie hier im Webbrowser betrachten.

Jahresprogramm von GartenRheinMain legt 2018 Fokus auf europäische Wurzeln in der Gartenkultur

20.03.2018:

Auch wenn aktuell der Frühling noch etwas auf sich warten lässt, die Zeit ist reif für grüne Themen: abwechslungsreiche Veranstaltungen im druckfrisch erschienenen Jahresprogramm von GartenRheinMain locken von April bis Dezember 2018 in die Parks und Gärten der Rhein-Main-Region. Das Europäische Kulturerbejahr 2018 bietet den Anlass für den diesjährigen Schwerpunkt. Mit dem Fokusthema „Europa im Garten“ beleuchtet das Veranstaltungsprogramm der KulturRegion die europäischen Einflüsse auf die regionale Gartenkultur. Angeboten werden Führungen, Wanderungen, Fahrradtouren, Lesungen, Vorträge, Workshops und Gartenfeste. Viele der rund 600 Angebote richten sich speziell an Familien und Kinder.

Das 200-seitige Jahresprogramm „Europa im Garten“ sowie das Vortragsfaltblatt von GartenRheinMain liegen ab sofort in Rathäusern, Bürgerbüros und Tourist-Infos der Region aus und sind in der Geschäftsstelle der KulturRegion erhältlich. Sie stehen zum Download online auf der Website www.krfrm.de bereit, wo zudem weiterführende Informationen im integrierten Veranstaltungskalender und der interaktiven Karte ‒ u.a. mit Orten der regionalen Gartenkultur ‒ abrufbar sind.