GartenRheinMain

Im Garten wächst mehr, als man ausgesät hat...

... Das bekannte englische Sprichwort gilt auch für die weit über 100 Gärten und Parks in FrankfurtRheinMain. GartenRheinMain nimmt all die Gartenschätze der Region, historische wie zeitgenössische Parkschöpfungen, in den Blick: Klostergärten, Kurparks, Volksparks und Villenparks zwischen Barock und Moderne, Palmenhäuser und Orangerien, Pflanzensammlungen in Arboreten und Botanischen Gärten, von den Pfarr- und Schrebergärten bis zum etwa 1.200 km langen Regionalpark. Das Projekt macht auf ihre Schönheit, Geschichte und heutige Bedeutung aufmerksam. Es bietet ein Forum, in dem es auch darum geht, wie Gärten und Parks erhalten und nachhaltig genutzt werden.

GartenRheinMain Newsletter

28.04.2017:

Den aktuellen Newsletter zu GartenRheinMain können Sie hier im Webbrowser betrachten.

GartenRheinMain Newsletter

30.03.2017:

Den aktuellen Newsletter zu unserem Projekt GartenRheinMain können Sie hier im Webbrowser betrachten.

Pressinformation: Grüne Kunst für Alle: Jahresprogramm von GartenRheinMain lädt von April bis Dezember 2017 in die Gärten und Parks der Region ein

21.03.2017:

Schatten spendende Baumgruppen und Wiesen, Gräser und Blumen, Hecken und Mäuerchen, Wasser und Wege – welch künstlerische Handschrift trägt dieser Park und welche soziale Idee gemeinsamen Gärtnerns steckt hinter jenem Garten? Diesen Fragen spürt der Jahresschwerpunkt von GartenRheinMain „Grüne Kunst für Alle“ nach. Das Projekt der KulturRegion FrankfurtRheinMain rückt 2017 Gartenformen wie den Volkspark und Kleingärten in den Vordergrund, aber auch internationale Gärten oder Gärten für Menschen mit Handicaps. Einen weiteren Fokus bildet der 200. Geburtstag des hessischen Gartenkünstlers Heinrich Siesmayer (1817-1900), der bedeutende Parkanlagen in der Rhein-Main-Region gestaltet hat.

Das abwechslungsreiche Jahresprogramm von GartenRheinMain versammelt rund 600 Veranstaltungen, die von April bis Dezember in der Metropolregion Frankfurt RheinMain stattfinden: Führungen, Wanderungen und Fahrradtouren, Lesungen, Vorträge, Workshops und Gartenfeste laden Jung und Alt dazu ein, die Gärten und Parks der Region zu entdecken. Viele Angebote rund um „grüne Themen“ richten sich speziell an Familien und Kinder. Das rund 200-seitige Programm liegt ab sofort in Rathäusern, Bürgerbüros und Tourist-Infos der Region aus und ist in der Geschäftsstelle der KulturRegion erhältlich sowie unter www.krfrm.de.

GartenRheinMain Newsletter

27.02.2017:

Den aktuellen Newsletter zu unserem Projekt GartenRheinMain können Sie hier im Webbrowser betrachten.

Hochschule Geisenheim feiert den 200. Geburtstag von Heinrich Eduard von Lade

20.02.2017:

Mit Gedenkfeiern, Vortragsreihe und Spendenaufruf ehrt die Hochschule Geisenheim University Ihren Ehrenbürger und Förderer des Obst- und Weinbaus, Heinrich Eduard von Lade, zum 200. Geburtstag.

Flyer Programm Hochschule Geisenheim

GartenRheinMain Newsletter

01.02.2017:

Den aktuellen Newsletter zu unserem Projekt GartenRheinMain können Sie hier im Webbrowser betrachten.

GartenRheinMain Newsletter

20.12.2016:

Den aktuellen Newsletter zu unserem Projekt GartenRheinMain können Sie hier im Webbrowser betrachten.

GartenRheinMain Newsletter

01.12.2016:

Den aktuellen Newsletter zu unserem Projekt GartenRheinMain können Sie hier im Webbrowser betrachten.

Speierlingskochseminar am 19.11. in Bergen-Enkheim

07.11.2016: Speierlingskochseminar

mit der Speierlingsexpertin Monika J. Peukert

Verkannt weil falsch verwandt - Der Speierling trägt seinen Namen ganz und gar zu Unrecht. Was nur wenige wissen: er ist eine süße leckere Frucht mit unvergleichlichem Aroma. Interessierte haben die Möglichkeit am 19.11. Äppelhäusi, dem Vereinshaus des Obst- und Gartenbauvereins Bergen-Enkheim, den Speierling und seine vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten in süßen und pikanten Speisen kennenzulernen.

Vortrag: Von der Wehranlage zum Garten, Palmengarten, 2. November

31.10.2016: Vortrag über den Wandel des Friedberger Burggartens von Johannes Kögler

In seinem Vortrag „Von der Wehranlage zum Garten: Der Friedberger Burggarten“ spricht Johannes Kögler, der Leiter des Wetterau-Museums Friedberg, am Mittwoch, 2. November im Palmengarten Frankfurt über den Wandel des Friedberger Burggartens. Der Vortrag ist Teil der GartenRheinMain-Vortragsreihe zum Jahresschwerpunkt "Grün trifft Blau. Grüne Ringe - Blaue Bänder" und ist entstanden in Kooperation mit der Stadt Friedberg, dem Wetterau-Museum Friedberg und dem Palmengarten Frankfurt.