GartenRheinMain

Im Garten wächst mehr, als man ausgesät hat...

... Das bekannte englische Sprichwort gilt auch für die weit über 100 Gärten und Parks in FrankfurtRheinMain. GartenRheinMain nimmt all die Gartenschätze der Region, historische wie zeitgenössische Parkschöpfungen, in den Blick: Klostergärten, Kurparks, Volksparks und Villenparks zwischen Barock und Moderne, Palmenhäuser und Orangerien, Pflanzensammlungen in Arboreten und Botanischen Gärten, von den Pfarr- und Schrebergärten bis zum etwa 1.200 km langen Regionalpark. Das Projekt macht auf ihre Schönheit, Geschichte und heutige Bedeutung aufmerksam. Es bietet ein Forum, in dem es auch darum geht, wie Gärten und Parks erhalten und nachhaltig genutzt werden.

GartenRheinMain Newsletter Juli 2017

28.06.2017:

Den aktuellen Newsletter GartenRheinMain können Sie hier im Webbrowser betrachten.

Terminabsage

23.06.2017:

Die Kräuterführung "Wilde Kräuter am Wegesrand" am 1. Juli Samstag, 15–16.30 Uhr in Nidda-Bad Salzhausen entfällt.

Aktuelle Terminabsagen oder –verschiebungen veröffentlichen wir, soweit sie uns bekannt werden, hier und in unserem Newsletter.

GartenRheinMain Newsletter Juni 2017

31.05.2017:

Den aktuellen Newsletter GartenRheinMain können Sie hier im Webbrowser betrachten.

Offene Gartenpforte "Geh aus mein Herz" im Franziskusgarten Dieburg verschoben auf den 11. Juni 2017

23.05.2017: Programmheft GartenRheinMain 2017

Bitte beachten: die Veranstaltung wurde aus organisatorischen Gründen auf den 11.6. 2017 vorverlegt.

Zum Sommeranfang trägt der Frauenchor Dieburg um 15 Uhr
Sommerlieder vor und lädt zum Mitsingen ein. Klostercafé geöffnet.

Uhrzeit: 14-17 Uhr
Ort: Dieburg, Klostergarten, Klosterpforte, Minnefeld 36
Veranstalter und Infos: Gartengruppe Franziskusgarten, (0 60 71) 2 57 30, franziskusgarten@t-online.de

Bitte beachten: Führung "Der Königsteiner Kurpark" wird auf den 19.8.2017 verlegt

16.05.2017:

Bitte beachten Sie: Die Führung "Der Königsteiner Kurpark" wird vom 20.5. auf den 19.8.17 verschoben.

Der Kurpark ist die grüne Lunge Königsteins. Seit wann gibt es ihn? Wie ist seine Ausdehnung? Welche ungewöhnlichen Bäume gibt es und wo steht der älteste? Stadtarchivarin Beate Großmann-Hofmann und Baufachbereichsleiter Gerd Böhmig geben Auskunft über Historie und aktuelle Parkgestaltung.

Veranstalter und Infos: Kur- und Stadtinformation der Stadt Königstein i. Ts.,
(0 61 74) 202 251, info@koenigstein.de, www.koenigstein.de

Am 21. Mai geht es drüber und drunter: Boden-Forscher-Tag zum Mitmachen im Regionalpark Portal

15.05.2017:

Bei diesem Familien-Aktionstag dreht sich alles um die Welt unter unseren Füßen: eine Boden-Rallye, Experimente, Kreativangebote und die Bodenausstellung laden zum abwechslungs- und lernreichen Familienausflug ein. Für Abenteuerlustige ist die Führung in die aktive Kiesgrube ein Muss! Außerdem kann ein großer Kiesbagger erkundet werden. Wildstauden, Spargel und Erdbeeren stehen für die Erwachsenen zum Verkauf bereit. Durstige und hungrige Forscher können sich am Imbiss „Wilder Esel“ mit Getränken und Kleinigkeiten zum Essen versorgen.

Veranstalter und weitere Informationen: Regionalpark Portal Weilbacher Kiesgruben, Frankfurter Straße 74 – 76, 65439 Flörsheim-Weilbach, www.regionalpark-rheinmain.de, www.weilbacher-kiesgruben.de

Flyer

GartenRheinMain Newsletter

28.04.2017:

Den aktuellen Newsletter zu GartenRheinMain können Sie hier im Webbrowser betrachten.

GartenRheinMain Newsletter

30.03.2017:

Den aktuellen Newsletter zu unserem Projekt GartenRheinMain können Sie hier im Webbrowser betrachten.

Pressinformation: Grüne Kunst für Alle: Jahresprogramm von GartenRheinMain lädt von April bis Dezember 2017 in die Gärten und Parks der Region ein

21.03.2017:

Schatten spendende Baumgruppen und Wiesen, Gräser und Blumen, Hecken und Mäuerchen, Wasser und Wege – welch künstlerische Handschrift trägt dieser Park und welche soziale Idee gemeinsamen Gärtnerns steckt hinter jenem Garten? Diesen Fragen spürt der Jahresschwerpunkt von GartenRheinMain „Grüne Kunst für Alle“ nach. Das Projekt der KulturRegion FrankfurtRheinMain rückt 2017 Gartenformen wie den Volkspark und Kleingärten in den Vordergrund, aber auch internationale Gärten oder Gärten für Menschen mit Handicaps. Einen weiteren Fokus bildet der 200. Geburtstag des hessischen Gartenkünstlers Heinrich Siesmayer (1817-1900), der bedeutende Parkanlagen in der Rhein-Main-Region gestaltet hat.

Das abwechslungsreiche Jahresprogramm von GartenRheinMain versammelt rund 600 Veranstaltungen, die von April bis Dezember in der Metropolregion Frankfurt RheinMain stattfinden: Führungen, Wanderungen und Fahrradtouren, Lesungen, Vorträge, Workshops und Gartenfeste laden Jung und Alt dazu ein, die Gärten und Parks der Region zu entdecken. Viele Angebote rund um „grüne Themen“ richten sich speziell an Familien und Kinder. Das rund 200-seitige Programm liegt ab sofort in Rathäusern, Bürgerbüros und Tourist-Infos der Region aus und ist in der Geschäftsstelle der KulturRegion erhältlich sowie unter www.krfrm.de.

GartenRheinMain Newsletter

27.02.2017:

Den aktuellen Newsletter zu unserem Projekt GartenRheinMain können Sie hier im Webbrowser betrachten.