GartenRheinMain Newsletter

28.04.2017:

Den aktuellen Newsletter zu GartenRheinMain können Sie hier im Webbrowser betrachten.

Newsletter Route der Industriekultur Rhein-Main

27.04.2017:

Den aktuellen Newsletter zur Route der Industriekultur Rhein-Main können Sie hier im Webbrowser betrachten.

Newsletter Geist der Freiheit

26.04.2017:

Den aktuellen Newsletter zum Projekt Geist der Freiheit- Freiheit des Geistes können Sie hier im Webbrowser betrachten.

Hörspiel-Touren zum Abschluss von "Transit bewegt Rhein-Main"

18.04.2017: 5. Mai Aschaffenburg, 6. Mai Friedrichsdorf, 7. Mai Hanau, 21. Mai Friedberg

Von Mai bis August 2016 wanderte das Theaterkollektiv Mobile Albania im Rahmen von „Transit bewegt Rhein-Main“ am Limes entlang – von der Saalburg im Taunus über Friedberg und Hanau bis nach Aschaffenburg. Der alten Grenze folgend, spürten die Wanderer, die mit einem rollenden Holzesel unterwegs waren, neuen Grenzen und Grenzräumen nach. Es gab Begegnungen, Gespräche, spontane Gastfreundschaft und Atmosphären, die jetzt in einem Hörspiel verarbeitet wurden. Dieses kehrt zum Projektabschluss an die Museen am Limes zurück, die für den Esel während seiner Wanderschaft Station waren. Das Hörspiel ist am 5. Mai in Aschaffenburg, am 6. Mai in Friedrichsdorf, am 7. Mai in Hanau-Steinheim und am 21. Mai 2017 in Friedberg zu erleben. Ausgangs- bzw. Treffpunkt sind jeweils das Schlossmuseum Aschaffenburg, das Philip-Reis-Haus in Friedrichsdorf und das Museum Schloss Steinheim. Museumsbesucher/innen sind eingeladen, sich mit den Künstlern gemeinsam auf eine 90-minütige akustische Reise an einen nahegelegenen Transitort zu begeben, dem Weg am Limes entlang zu lauschen, während gleichzeitig Verkehr und Menschen vorbeiziehen. Wo sind die Grenzen heute? Welche lohnt es sich, zu überschreiten? In Friedberg findet die Präsentation im Wetterau-Museum im Rahmen des Internationalen Museumstages statt. Eine 30-minütige Audioguidetour führt durch die Ausstellung und beschäftigt sich mit der Bewegung am Limes, mit alter und neuer Geschichte.

Die künstlerische Aktion, die sich zwischen Fakten und Fiktion bewegt, ist auch für Kinder ab 10 Jahren und Familien geeignet. Kostenfrei, keine Anmeldung erforderlich.

Freitag, 5. Mai 2017, 16.00-17.30 Uhr Schloss Johannisburg/Treffpunkt: Innenhof, Schlossplatz 4, 63739 Aschaffenburg

Samstag, 6. Mai 2017, 12.00-13.30 Uhr, Treffpunkt: Philipp-Reis-Haus, Hugenottenstraße 93, 61381 Friedrichsdorf

Sonntag, 7. Mai 2017, 15.00-16.30 Uhr, Treffpunkt: Museum Schloss Steinheim, Schloßstraße 6, 63456 Hanau

Sonntag, 21. Mai 2017, ab 11.00 Uhr 30-minütige Audioguide-Touren, Wetterau-Museum, Haagstraße 16, 61169 Friedberg

Eine weitere Hörspielproduktion der Gruppe Mobile Albania „Unterwegs im Transit“ begleitete die gesamte Veranstaltungsreihe „Transit bewegt Rhein-Main“ 2016. Die 7-minütige Klang-Stimmencollage mit Berichten aus dem Transitraum ist bereits jetzt zu hören unter https://www.mobilealbania.de/transitbushoerspiel.

Newsletter Starke Stücke

13.04.2017:

Den aktuellen Newsletter zum Projekt Starke Stücke können Sie hier im Webbrowser betrachten.

Pressenewsletter Veranstaltungsprogramm Mai 2017

06.04.2017:

Das Veranstaltungsprogramm informiert regelmäßig über ausgewählte Veranstaltungen der KulturRegion FrankfurtRheinMain.

Newsletter Route der Industriekultur Rhein-Main

03.04.2017:

Den aktuellen Newsletter zur Route der Industriekultur Rhein-Main können Sie hier im Webbrowser betrachten.

GartenRheinMain Newsletter

30.03.2017:

Den aktuellen Newsletter zu unserem Projekt GartenRheinMain können Sie hier im Webbrowser betrachten.

Presseinformation: Für junge Forscher und Entdecker: Route der Industriekultur Junior 19.-29. Juni 2017

27.03.2017:

Für junge Forscher und Entdecker im Alter von 10 bis 16 Jahren veranstaltet die KulturRegion FrankfurtRheinMain vom 19.-29. Juni 2017 die „Route der Industriekultur Junior“. In den beiden letzten Wochen vor den hessischen Sommerferien können Schulklassen und Gruppen aus der ganzen Rhein-Main-Region an 60 verschiedenen Veranstaltungen teilnehmen. Das breit gefächerte Spektrum an Angeboten reicht von Mitmach-Workshops in Museen, Experimentier-Stationen in Unternehmen, Werksrundgängen, Schiffs- und Bahntouren sowie Ausflügen und Führungen an vielen Orten der Region von Darmstadt bis Bad Nauheim und von Bingen am Rhein bis Brachttal. Die kostenfreien oder vergünstigten Angebote der kulturellen Bildung werden gefördert durch das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst. Zur Junior-Route findet der Instagram-Fotowettbewerb #RDIKJunior statt. Gewinner-Motive werden prämiert und zu den diesjährigen „Tagen der Industriekultur Rhein-Main“ vom 5.-13. August ausgestellt.

Das Veranstaltungsprogramm der „Route der Industriekultur Junior“ steht auf der Webseite der KulturRegion www.krfrm.de unter Route der Industriekultur bereit. Infos und Anmeldungen unter rdik-junior@krfrm.de, Tel. 069-2577-1764.

Pressinformation: Grüne Kunst für Alle: Jahresprogramm von GartenRheinMain lädt von April bis Dezember 2017 in die Gärten und Parks der Region ein

21.03.2017:

Schatten spendende Baumgruppen und Wiesen, Gräser und Blumen, Hecken und Mäuerchen, Wasser und Wege – welch künstlerische Handschrift trägt dieser Park und welche soziale Idee gemeinsamen Gärtnerns steckt hinter jenem Garten? Diesen Fragen spürt der Jahresschwerpunkt von GartenRheinMain „Grüne Kunst für Alle“ nach. Das Projekt der KulturRegion FrankfurtRheinMain rückt 2017 Gartenformen wie den Volkspark und Kleingärten in den Vordergrund, aber auch internationale Gärten oder Gärten für Menschen mit Handicaps. Einen weiteren Fokus bildet der 200. Geburtstag des hessischen Gartenkünstlers Heinrich Siesmayer (1817-1900), der bedeutende Parkanlagen in der Rhein-Main-Region gestaltet hat.

Das abwechslungsreiche Jahresprogramm von GartenRheinMain versammelt rund 600 Veranstaltungen, die von April bis Dezember in der Metropolregion Frankfurt RheinMain stattfinden: Führungen, Wanderungen und Fahrradtouren, Lesungen, Vorträge, Workshops und Gartenfeste laden Jung und Alt dazu ein, die Gärten und Parks der Region zu entdecken. Viele Angebote rund um „grüne Themen“ richten sich speziell an Familien und Kinder. Das rund 200-seitige Programm liegt ab sofort in Rathäusern, Bürgerbüros und Tourist-Infos der Region aus und ist in der Geschäftsstelle der KulturRegion erhältlich sowie unter www.krfrm.de.