Schüler auf den Spuren der Industriekultur

21.03.2016: Route der Industriekultur Junior

Route der Industriekultur Junior: Attraktive Angebote für mehr als 3.000 Kinder und Jugendliche vom 4. – 14. Juli 2016

Bereits vor den diesjährigen „Tagen der Industriekultur Rhein-Main“ (13. – 21.8.2016) veranstaltet die KulturRegion die „Route der Industriekultur Junior“ in den zwei letzten Wochen vor den hessischen Sommerferien für 10-16 Jährige (4. – 10. Klasse).

Vom 4. – 14. Juli können 150 Schulklassen aus der ganzen Region an 40 verschiedenen Veranstaltungen teilnehmen: Angeboten werden Schiffs- und Bahntourentouren mit Führungen sowie Mitmach-Workshops, Experimentier-Stationen, Ausflüge und Führungen in Babenhausen, Bad Nauheim, Bischofsheim am Main, in Brachttal bei Waechtersbacher Keramik, in Darmstadt im Eisenbahnmuseum und bei Merck, in Dieburg, in Frankfurt, Geisenheim, Ginsheim-Gustavsburg, Hattersheim-Okriftel, Kelkheim, Kelsterbach, im Kreis Offenbach unter anderem im Zeppelinmuseum sowie in Offenbach am Main und Rüsselsheim. Im Gallustheater in Frankfurt wird das preisgekrönte Theaterstück „Trashedy“ mit anschließendem Workshop gezeigt, in der Ausstellungshalle 1a gibt es Upcycling Workshops zum Nähen und aus Elektro-Schrott, am alten Flugplatz Bonames werden kleine Fahrzeuge selbst gebaut. Viele Museen in Frankfurt, Offenbach, in Hanau-Großauheim und anderen Orten der Region beteiligen sich an der „Route der Industriekultur Junior“.

Möglich wird dieses umfangreiche Angebot der kulturellen Bildung durch eine Förderung seitens des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst.

Das Programm sowie Informationen für Schulen und Lehrer finden sich auf der Webseite der KulturRegion www.krfrm.de unter Route der Industriekultur. Das Programm wird über die Schulämter auch an die Schulen der Region verteilt. Infos und Anmeldungen unter rdik-junior@krfrm.de, Tel. 069/2577-1771.