UNESCO-Welterbe Kloster Lorsch

Merken Empfehlen

Das Kloster Lorsch ist in seiner Gesamtheit eine denkmalgeschützte Anlage und seit 1991 UNESCO-Welterbestätte. Auf dem Gelände haben sich bis heute oberirdische Teile des frühmittelalterlichen Klosters, dessen Ursprünge bis in das Jahr 767 zurückreichen, erhalten: die karolingische Torhalle (Königshalle), das roma- nische Kirchenfragment und die Umfassungsmauer. Weitere Bestandsgebäude stammen aus späteren Baujahren – das Forsthaus, das Kurfürstliche Haus, die Zehntscheune und das Adalher-Haus, das den Namen eines bekannten Mönchs der Lorscher Klosterschule trägt.
Das ursprüngliche Ausmaß der Klosteranlage wird durch reliefartige Abdrücke in den Rasenflächen sichtbar gemacht. Sie zeigen die ehemalige Klosterkirche, den Vorhof und die verlorene Klausur mit Kreuzgang. Es ist ausdrücklich erwünscht, die gepflegten Rasenflächen zu betreten und in den Umrissen der ehemaligen Bauten zu wandeln. Geschichte kann hier begangen werden. Ein botanisches Highlight ist der Kräutergarten hinter der Zehntscheune. In langen Bändern sind terrassenförmige Beete angelegt worden. Die Wege können auch von Rollstuhlfahrern bis zum höchsten Punkt des Hügels befahren werden. Trockenmauern aus Naturstein fassen die Beete ein und bieten Lebensraum für Pflanzen und Tiere. Die Bepflanzung liegt dem „Lorscher Arzneibuch“ zu Grunde, das um 795 n. Chr. geschrieben und 2013 in das UNESCO-Weltdo- kumentenerbe aufgenommen wurde. Es ist das älteste erhaltene Buch zur Klostermedizin des frühen Mittelalters. Im Buch sind Rezepte und Behandlungsvorschläge mit Heilpflanzen beschrieben, die sich an der „Lehre der vier Säfte“ orientieren. Im Garten finden sich viele der im Buch erwähnten Pflanzen wieder. Eine umfassende Beschilderung mit botanischen und deutschen Namen ermöglicht die wissenschaftliche Klassifizierung der Pflanzen und einen Einblick in die frühmittelalterliche Lehre der Medizin.

Nibelungenstraße 32, 64653 Lorsch

info@kloster-lorsch.de

www.kloster-lorsch.de

ÖPNV: Lorsch Bahnhof/VRN- Bahnlinien RB62, RB63, Bus- linien 641, 643

täglich geöffnet

Eintritt frei

Stand: 2020

Nibelungenstraße 32
64653 Lorsch

Veranstaltungen in UNESCO-Welterbe Kloster Lorsch