Museum Wiesbaden, Foto: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert

Museum Wiesbaden

Museen & Sonderausstellungen

Das Museum Wiesbaden ist das Landesmuseum für Kunst und Natur in der hessischen Landeshauptstadt. Seine Exponate reichen von der Prähistorie bis in die Gegenwart und gliedern sich in die Sammlung Alter Meister, der Klassischen Moderne, der Kunst der Moderne und Gegenwart und die Naturhistorischen Sammlungen. Das dreiflügelige Museumsgebäude entstand nach Plänen des Architekten Theodor Fischer in den Jahren 1912 bis 1920. Nach einer tiefgreifenden Sanierung präsentiert das Museum seit Mai 2013 seine Sammlungen auf 7.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche in einem Rundgang, der die Betrachtung von Kunst und Natur ästhetisch verbindet. In der Eingangshalle begrüßt die 2006 für das Museum Wiesbaden entwickelte Arbeit „Jupiter im Oktogon“ von Rebecca Horn die Besucher mit einem rotierenden Spiegel, in dem ein weiteres, unter der Kuppel kreisendes Spiegelsystem sichtbar wird. Die Installation stellt das Raum- und Körpergefühl in Frage und stimmt die Besucher auf die neuen Erfahrungen ein, welche das Museum mit seinen labyrinthischen Gängen durch Kunst und Natur bietet.

www.museum-wiesbaden.de

Weitere Informationen zu den hessischen Museen unter www.museen-in-hessen.de

Adresse / Koordinaten
Friedrich-Ebert-Allee 2, 65185 Wiesbaden, Deutschland

(Lat: 50.077354 | Long: 8.245966)

Projektbezug
Museen & Sonderausstellungen
Kategorie
Museen und Ausstellungen