Gedenkstein, Berliner Str. 111, Offenbach, Juni 2017, Foto: EM

Gedenkstein Sophie von La Roche und Familie André/ Ehemaliges Wohnhaus von Sophie la Roche

Geist der Freiheit – Freiheit des Geistes

Hier standen die Wohnhäuser der Schriftstellerin Sophie La Roche ("Die Grillhütte", Berliner Straße 111) und der Familie des Offenbacher Musikverlegers Johann André (1741-1799). Beide Häuser waren in ihrer Zeit wichtige gesellschaftliche Treffpunkte in der Region.

www.musik-andre.de

Die Schriftstellerin Sophie von La Roche (1730–1807) war keine gebürtige Offenbacherin. Jedoch hat sie 20 Jahre in der Stadt gelebt und ist hier verstorben. Wer sich Sophie von La Roche nähern will, dem sei neben der Lektüre ihrer literarischen Werke, der Besuch des Offenbacher Stadtmuseums empfohlen. Ebenfalls einen Besuch wert ist die Kirche St. Pankratius in Offenbach, an deren Eingang eine Replik des Familiengrabes vorzufinden ist. Die Kopie wurde 1928 angefertigt. Damit sollte die Anmutung des stark beschädigten Originals der Nachwelt erhalten werden. Das ehemalige Wohnhaus Sophie La Roches − die „Grillenhütte“ – wie sie ihr Zuhause nannte, befand sich in der ehemaligen Domstraße 23, der heutigen Berliner Straße. Es wurde 1960 abgerissen. Jedoch befindet sich dort heute eine Gedenkstele, die an die Zeit und das Wirken der Schriftstellerin erinnert.

Folgen Sie diesem Link um mehr über Sophie de la Roche zu erfahren

ÖPNV: S-Bahn-Haltestelle Offenbach(Main) Marktplatz

Stand: 2016

Adresse / Koordinaten
Berliner Str. 111, 63065 Offenbach am Main, Deutschland

(Lat: 50.106907 | Long: 8.760115)

Projektbezug
Geist der Freiheit – Freiheit des Geistes
Kategorie
Denk-/Grabmal | Orte der Meinungsfreiheit | Hinweistafel