„Klosterarkaden“ und „Fahrstuhl in die Vergangenheit“

Merken Empfehlen

In der Villa am Rupertsberg, einer fußläufigen Zweigstelle des Museums, ist an authentischer Wirkungsstätte der Äbtissin Hildegard das weitgehend zerstörte Kloster Rupertsberg „wiedererstanden“. Eigentlich sind von der einst stolzen Anlage nur fünf Arkadenbögen erhalten, doch dank digitaler Technik kann nun der langjährige Lebensmittelpunkt der wohl berühmtesten Frau des Mittelalters mit allen Sinnen entdeckt werden. Der „Fahrstuhl in die Vergangenheit“ fährt mitten hinein in das Kloster, wie es im 12. oder 13. Jahrhundert ausgesehen haben mag.

02.01.2024 — 31.12.2024 in Bingen am Rhein

Öffnungszeiten:
Di–So, 10–17 Uhr

Veranstaltungstyp: Ausstellung

Kostenart: Kostenpflichtig

5 €, ermäßigt 3 €, Familienticket 10 €, Gruppe ab 10 Personen 3 €, Führungen ab 60 €

Anmeldung ist nicht erforderlich.

Historisches Museum am Strom, Bingen – ehemaliges Elektrizitätswerk

Museumstraße 3

55411 Bingen am Rhein

RMV Fahrplanauskunft

Museum am Strom
Telefon: 06721 184353
E-Mail: museum-am-strom@bingen.de
Website: https://www.museum-am-strom.de