Die Nachkriegszeit in der Rhein-Main-Region

Merken Empfehlen

14. Geschichtstag für Taunus und Main

Die Jahre der unmittelbaren Nachkriegszeit waren für Taunus und Main eine Epoche des Umbruchs: Besatzungsregime, Aufbruch in eine neue demokratische Gesellschaftsordnung, Flüchtlinge und Vertriebene – all das waren wichtige Weichenstellungen, durch die unsere Region in ihrer weiteren Entwicklung stark geprägt wurde. Umgekehrt kam der Rhein-Main-Taunus-Region innerhalb der Entstehungsgeschichte der Bundesrepublik eine wichtige Rolle zu: Als Sitz zahlreicher Behörden und Einrichtungen und als Schauplatz wichtiger Konferenzen. Insgesamt war die zweite Hälfte der 1940er Jahre durch große Dynamik geprägt. Aus Anlass des 75. Jubiläums von Grundgesetz und Bundesrepublik nimmt der diesjährige „Geschichtstag für Taunus und Main“ daher diese Epoche in den Blick.

20.04.2024, 09:00 Uhr in Königstein im Taunus

Veranstaltungstyp: Symposion

Kostenpflichtig

15 €

Anmeldung ist erforderlich. kultur@hochtaunuskreis.de

Haus der Begegnung Königstein

Bischof-Kaller-Straße 3

61462 Königstein im Taunus

Hochtaunuskreis Fachbereich Kultur
Website: https://www.hochtaunuskreis.de