Wir bemühen uns den Kalender aktuell zu halten, dennoch erreichen uns nicht immer mögliche Absagen von Veranstaltungen. Bitte informieren Sie sich daher vor Ihrem Veranstaltungsbesuch noch einmal auf der Website des/der jeweiligen Veranstalter*in.

Bitte nutzen Sie die Möglichkeit, in der Zeile "Kategorie" nach Ausstellungen, Führungen und allgemeinen Veranstaltungen zu filtern, um ein optimales Suchergebnis zu erhalten.

Frankfurts vergessene Hochhäuser – Frühe Hochhäuser von den 1920er- bis in die 1950er-Jahre

Projekt | Typ
Route der Industriekultur Rhein-Main | Führung/Besichtigung
Datum/Ort
am 10.09.2022 um 14:00h in Frankfurt am Main

SA, 10.9., 14-16.30 Uhr

Ab wie vielen Metern ist ein Haus ein Hochhaus? Per Definition bereits ab 22 Meter über Geländeoberfläche. Von Wolkenkratzern spricht man bereits ab einer Höhe von 150 Metern. So wundert es nicht, dass in Frankfurt, der einzigen Stadt mit einer Skyline, die frühen Hochhäuser heute gar nicht mehr als solche wahrgenommen werden. Zu entdecken gibt es auf dieser Tour diese frühen Bauten aus Industrie und Wirtschaft. Daneben gab es aber auch schon frühe Wohnhochhäuser, als Bauten der Wirtschaftswunderzeit.

Anmeldung erforderlich, max. 20 Personen. Gültiges Tagesticket Frankfurt Stadt ist notwendig

Ort: Mousonturm, Waldschmidtstraße 4

Haltestelle: Merianplatz

Foto: Stephanie Heeg-El-Sayed

Veranstalter

Stephanie Heeg-El-Sayed, info@artefire-stadtfuehrungen.de
www.artefire-stadtfuehrungen.de

Preis: 14 €