Werksbrücke West

Merken Empfehlen

Eine 1970-1972 über den Fluss geschlagene Spannbeton- Schrägseil-Brücke zwischen dem Werksgelände und Sindlingen. Mit einer lichten Weite von 148 m bei einer Breite von 31 m ist sie ausgelegt für Eisenbahn-, Straßen- und Fußgängerverkehr sowie als Rohrtrasse. Geplant von Karl Kreher, dem Leiter der Bauabteilung der Farbwerke Hoechst, übernahm Dyckerhoff & Widmann die Ausführung dieser ersten Schrägseilbrücke der Welt in Spannbetonbauweise sowie der ersten Schrägseilbrücke für Eisenbahnverkehr.

Stand: 2015

#Lokaler Routenführer Hessischer Unterer Main

#Lokaler Routenführer Frankfurt am Main

Werksbrücke West
65451 Kelsterbach

Veranstaltungen in Werksbrücke West