Vollbiologische Grosskläranlage Kleinostheim

Merken Empfehlen

Die Großkläranlage Kleinostheim wurde 1973-1976 als Abwassersammler für die Gemeinden Stockstadt, Mainaschaff, Kleinostheim sowie Karlstein, OT Dettingen und Stadt Alzenau, OT Hörstein konzipiert. Die Verbandsund Sammelkläranlage mit vollbiologischer und mechanischer Abwasserreinigung repräsentierte seinerzeit den neuesten Stand der Klärtechnik nach den strengen Auflagen des Gewässerschutzes. Das in Form und Materialverwendung zeittypische Bauwerk mit zentralem Treppenturm und flankierenden Faultürmen von 21 m Höhe war damals für die Verbesserung der Wasserqualität am Untermain von regionaler Bedeutung. Die Abwasserreinigungsanlage wurde 1995 modernisiert und umgebaut.

Stand: 2017

#Lokaler Routenführer Bayerischer Untermain

Reinhard-Heraeus-Ring 2
63801 Kleinostheim

Veranstaltungen in Vollbiologische Grosskläranlage Kleinostheim