Verkehrsmuseum Frankfurt am Main

Merken Empfehlen

An der Endhaltestelle der Straßenbahnlinie 12 in Schwanheim befindet sich ein Schmuckstück der Frankfurter Museumslandschaft. Die Dauerausstellung „Von der Pferdebahn bis zur Neuzeit“ bietet einen umfassenden Überblick der Entwicklung des Frankfurter Nahverkehrs und lässt anhand der liebevoll restaurierten Originalexponate Geschichte wieder Wirklichkeit werden. Auf einem fast 4.000 Quadratmeter umfassenden Rundgang „drinnen und draußen“ sind die Besucher*innen zum Entdecken, Erinnern, Erzählen und Erleben aufgefordert. Höhepunkte des Museums bilden ein Pferdebahnwagen der Frankfurter Trambahngesellschaft aus dem 19. Jahrhundert und eine Dampflok von 1900. Doch auch ein Blick in die Zukunft wird gewagt.

www.verkehrsmuseum.info

 

An der Endhaltestelle der mit Dampftraktion betriebenen Strecke Untermainbrücke-Schwanheim wurde 1888 von Frankfurter Waldbahn AG das Stationsgebäude in schlichten Formen der Neurenaissance erbaut. Die dahinter stehende, heute verkleidete Wagenhalle entstand als Ersatz für eine 1904 durch Brand zerstörte Remise aus Holz. 1899 ging das Unternehmen in städtisches Eigentum über, 1928/29 wurde die Linie elektrifi ziert. In der jüngeren Wagenhalle befi ndet sich das Verkehrsmuseum der Verkehrsgesellschaft Frankfurt mit der Sammlung fast aller Typen der Frankfurter Straßenbahnen, u. a. des ältesten elektrischen Straßenbahnwagens.

www.hsf-ffm.de/verkehrsmuseum-frankfurt.html

Stand: 2015

#Lokaler Routenführer Frankfurt am Main

Rheinlandstraße 133
60529 Frankfurt am Main

Haltestelle: Frankfurt Rheinlandstraße Straßenbahnlinie 12 Buslinien 51, 62, 68

RMV Fahrplanauskunft

Zustand: sehr gut

Zugänglichkeit: zugänglich

Veranstaltungen in Verkehrsmuseum Frankfurt am Main