Unternehmervilla Sektfabrikant Löffler („Villa Schott“)

Merken Empfehlen

Eine echte Sektfabrik in Sprendlingen? Ja, die gab es tatsächlich. Georg Adam Löffler gründete 1865 in Sprendlingen eine Kellerei zur Herstellung von moussierendem Wein. Die Geschäfte der Sektfabrik liefen bis zum Ersten Weltkrieg ausgesprochen gut. Sein Sohn Wilhelm Löffler erbaute 1902/03 eine recht opulente Villa. Sie ist gekennzeichnet durch markante Sandsteinprofile um die Fenster, starke Quader an den Ecken im Erdgeschoss, ein flach geneigtes überkragendes Dach und einen mit Löwenköpfen verzierten Anbau.

Nach dem Tod von Wilhelm Löffler im Jahr 1932 bewohnte die Familie Schott das Anwesen. 1945 war das Gebäude für kurze Zeit der Sitz der amerikanischen Militärverwaltung des Kreises Offenbach. Danach mietete die Familie eines Berliner Rechtsanwaltes die Villa. 1959 wurde sie an einen Geschäftsmann verkauft. Seit dem Auszug der Familie 1961 blieb das Haus unbewohnt und verfiel allmählich. 1971 verlegte die Firma Sekt-Löffler den Firmensitz nach Dreieichenhain, wurde dann aufgekauft und nach einiger Zeit geschlossen. Die Villa Schott wird saniert. Auf dem angrenzenden Grundstück sollen drei weitere neue Häuser, die optisch zur Villa passen, gebaut werden.

#Kreis Offenbach

#Lokaler Routenführer Kreis Offenbach

Stand: 2020

Darmstädter Straße
63303 Dreieich

Veranstaltungen in Unternehmervilla Sektfabrikant Löffler („Villa Schott“)