Sektkellerei Söhnlein

Merken Empfehlen

Das repräsentative Palais der Sektkellerei im Stil des Historismus birgt im Inneren ein neogotisches Treppenhaus. 1864 gründete Johann Jacob Söhnlein die „Rheingauer Schaumweinfabrik“ und gab 1868 nach einer Begegnung mit Richard Wagner seinem Sekt den Namen „Söhnlein Rheingold“, eine Entscheidung, die sich bald auszahlen sollte: Auf Erlass von Kaiser Wilhelm I. waren die deutschen Kriegsschiffe nicht mehr mit französischem Champagner, sondern mit Schiersteiner Rheingold zu taufen. Heute ist Söhnlein Brillant eine der erfolgreichsten Sektmarken in Deutschland.

Besichtigungen möglich

ÖPNV: Bus-Linien 23 und 5

www.soehnlein.de

Söhnleinstraße 8
65201 Wiesbaden

Veranstaltungen in Sektkellerei Söhnlein