Schleifscheibenfabrik MSO

Merken Empfehlen

Die 1882 als Firma Mayer und Schmidt gegründete Schmirgelwarenfabrik entwickelte sich schnell zu einem Großbetrieb und war mit ihren Präzisions-Schleifmaschinen weltweit führend. Nachdem es 1894 gelungen war, Naturschmirgel durch synthetisch hergestellten zu ersetzen, produzierte das Unternehmen auch Schleifscheiben. Nach Großfeuern 1918 sowie 1929 und teilweiser Kriegszerstörung entstanden immer wieder Neubauten auf dem weitläufigen Fabrikgelände, die den jeweiligen Produktionsprozessen angepasst wurden. 1954 entstand zudem der Verwaltungsneubau an der Senefelderstraße 162 nach Plänen des Architekten Hans Schroeder. 1967 übernahm die Firma Cincinatti Milacron Ohio das Werk. 1972 wurde ein Großteil der Belegschaft entlassen, zwei Jahre später, wurde das Werk stillgelegt. Bis 1980 waren bereits viele Fabrikbauten abgerissen oder an wechselnde Mieter abgegeben worden. Die Stadt Offenbach erwarb einen Teil des Geländes und seit 2005 nutzt die Stadtwerke Offenbach Holding das Verwaltungsgebäude mit dem für die Architektur der 1950er Jahre typischen, elegant geschwungenen Treppenhaus.

Stand: 2017

#Lokaler Routenführer Offenbach am Main

Senefelderstraße 162
63069 Offenbach am Main

Veranstaltungen in Schleifscheibenfabrik MSO