Raab-Karcher-Kran

Merken Empfehlen

Laufkran auf Kranbahn der Firma Fries (um 1960) im westlichen Hafenbereich mit unter dem Auslegearm gestaffelt aufgehängter Führerkabine. Gemeinsam mit dem stationären Kiesverladekran der Firma Mohr im östlichen Teil des Hafens (Nr. 8 ebenfalls um 1960, Bingen-Kempten) bildet der Kran ein modernes Pendant in Stahlbauweise zu dem nur unweit entfernten, hölzernen „Alten Kranen“ aus dem 17. Jahrhundert – ein technikgeschichtlich interessantes Ensemble, das rund 300 Jahre „Krangeschichte“ verkörpert.

#Lokaler Routenführer Bingen am Rhein

Hafenstraße 11
55411 Bingen am Rhein

Veranstaltungen in Raab-Karcher-Kran