Kirche St. Georg mit Altarbild zur katholischen Arbeiterbewegung

Merken Empfehlen

Die Einwohnerzahl Rüsselsheims stieg parallel zur Vergrößerung des Opel-Werkes an, damit wuchs auch die Zahl katholischer Christen von 57 im Jahre 1852 auf 866 im Jahre 1910 an. Ab 1889 stand ihnen ein Betsaal zur Verfügung. 1902 wurde der Grundstein für die katholische Kirche St. Georg im Stil der Neo-Gotik gelegt. Im nördlichen Seitenschiff der Kirche befindet sich ein 3-teiliges Altarbild mit inhaltlichen Bezügen zur katholischen Arbeiterbewegung. Die mittlere Tafel zeigt: Josef, Maria und das Jesuskind. Die rechte Tafel zeigt: Adolf Kolping, Gründer des Katholischen Gesellenvereins. Amboss und Zahnrad als Symbol der Arbeitswelt sowie als Symbol der KAB (Katholische Arbeitnehmer Bewegung) eine Zusammenführung von Kreuz und Hammer. Die linke Tafel zeigt: Bischof Wilhelm Emmanuel von Ketteler, den Gründer christlich-sozialer Arbeitervereine. Seine Schrift von 1864 „Die Arbeiterfrage und das Christentum“ hält er in der Hand.

Stand: 2017

#Lokaler Routenführer Rüsselsheim

Königstädter Straße 20
65428 Rüsselsheim am Main

Veranstaltungen in Kirche St. Georg mit Altarbild zur katholischen Arbeiterbewegung