Industriegeschichte in Hattersheim

Merken Empfehlen

72.000 Pferde im Jahr wurden zur Blütezeit der Thurn und- Taxis‘schen Post im Hattersheimer Posthof gewechselt. Es waren die Verkehrswege, die die wirtschaftliche Entwicklung schon früh beeinflussten. Die Eisenbahn überflügelte die alte Handelsstraße Frankfurt am Main – Leipzig in ihrer Bedeutung für den Warentransport. Der Main, die Flößerei und Binnenschifffahrt schafften hervorragende Rahmenbedingungen für die frühe Industrialisierung. Hattersheim am Main und Okriftel profitierten vom Wirtschaftswunder und wurden überregional bedeutende Industriestandorte. Aus drei selbstständigen Ortschaften wuchs schließlich eine Stadt zusammen. In jüngster Zeit vollzieht sich der Wandel zum modernen Bürostandort nur noch wenige Industriebauten werden für die Produktion genutzt. Neue Wohn- und Gewerbequartiere werden auf Industriebrachen geplant. Mit dem Führer zu Hattersheimer Objekten soll die industrielle Entwicklung der Stadt vor dem Vergessen bewahrt und in das Bewusstsein einer breiten Öffentlichkeit gerückt werden.

Stand: 2018

#Industriegeschichte RDIK-RM

#Lokaler Routenführer Hattersheim am Main

#Lokaler Routenführer Main-Taunus-Kreis

Lindenstraße 37
65795 Hattersheim am Main

Veranstaltungen in Industriegeschichte in Hattersheim