Gedenkstätte für ehemalige Zwangsarbeiter der MAN 1940 bis 1945

Merken Empfehlen

Mit einer Gedenkstätte, die im Jahr 2020 auf dem Platz in der Wilhelm-Leuschner-Straße in Gustavsburg errichtet wurde, erinnert die Stadt Ginsheim-Gustavsburg an das Lebensschicksal der Menschen, die aus ihren Heimatorten in Frankreich, Belgien, Polen, Russland, der Ukraine, den Niederlanden, Italien, Weißrussland, Litauen u.a. zwischen 1940 und 1945 nach Deutschland verschleppt und gezwungen wurden, bei der MAN, der Schiffswerft, der VDM und in der Landwirtschaft zu arbeiten und unter den Bedingungen der nationalsozialistischen Diktatur zu leben.

#Lokaler Routenführer Ginsheim-Gustavsburg

#Lokaler Routenführer Mainspitze

#Kreis Groß Gerau

Stand: 2020

Wilhelm-Leuschner-Straße, Platz neben der ev. Gustav-Adolf-Kirche
65462 Ginsheim-Gustavsburg

Veranstaltungen in Gedenkstätte für ehemalige Zwangsarbeiter der MAN 1940 bis 1945