Foto: Main-Taunus-Kreis

Eppsteinfoils, Vormals Stanniolfabrik Eppstein

#Main-Taunus-Kreis

Route der Industriekultur Rhein-Main

Die Firma wurde 1852 in Eppstein als Bleifolien-Zieherei gegründet. 1870 verlagerte sie ihren Standort in das Areal der ehemaligen Bannmühle der Herren von Eppstein. Hier wuchs im Verlauf von über 100 Jahren ein ansehnliches Werksareal mit mehreren Fabrikbauten, Schlot und repräsentativem Kontorgebäude von 1904 heran. Seit den 60er Jahren des 20.sten Jahrhunderts stellt das Unternehmen veredelte Metallfolien für technische Anwendungen in den Bereichen Röntgenfilm- und Medizintechnik, Elektronik sowie Verpackungsindustrie her. Als ältester und zuletzt einziger Betrieb produzierte die Firma bis Ende 2013 Stanniol-Lametta. Seit 2003 ergänzen wichtige neue technische Anwendungen (z.B. für Körperelektroden, Schraubverschlussdichtungen, etc.) die Produktpalette. Seit 2008 ist das Unternehmen im Zuge eines Gesellschafterwechsels mit neuem Namen EppsteinFOILS tätig.

Weitere Informationen unter: www.eppsteinfoils.de

Stand: 2017

Adresse / Koordinaten
Burgstraße 81-83, 65817 Eppstein, Deutschland

(Lat: 50.140137 | Long: 8.395985)

Projektbezug
Route der Industriekultur Rhein-Main
Kategorie
Fabriken/Stätten der Produktion