Mozartturm, Foto: Henward (CC BY-SA 3.0), via Wikimedia Commons

Ehemaliger "Richthofenbunker" / Mozartturm

Route der Industriekultur Rhein-Main

Als Reaktion auf das 1935 erlassene Reichsluftschutzgesetz wurden in Darmstadt diverse Luftschutzräume eingerichtet. Unter anderen entstand zwischen Mai und August 1939 an der Rheinstraße, der strategisch wichtigen Einfallstraße von Westen, in direkter Nachbarschaft zum Hauptbahnhof, der nach dem Flieger Manfred Freiherr von Richthofen benannte Flakturm und Hochbunker. In ihm wurde 1945 die Kapitulation der Stadt besiegelt. Heute wird der Turm privat als Mozart-Archiv genutzt und trägt entsprechend den Namen „Mozart-Turm“.

ÖPNV: Straßenbahn Linie 4,9, Haltestelle Mozartturm

Stand: 2007

Adresse / Koordinaten
Rheinstraße 111, 64295 Darmstadt, Deutschland

(Lat: 49.870129 | Long: 8.628424)

Projektbezug
Route der Industriekultur Rhein-Main
Kategorie
Anlagen der Ver- und Entsorgung/technische Infrastruktur | Ort (über)regionaler Bedeutung