Ehemalige Seilerei Reutlinger

Ehemalige Seilerei Reutlinger

Route der Industriekultur Rhein-Main

Wilhelm Benjamin Reutlinger, der aus einer bereits im 17. Jahrhundert in Frankfurt bekannten Seilerfamilie stammte, eröffnete 1873 eine kleine Fabrik für Seilerwaren in der alten Mehlwaage. Aus ihr entstand 1898 die Draht- und Hanfseilfabrik Wilhelm Reutlinger. In der durch eine Schlosserei und Fetterei komplettierten Fabrik konnten Seile bis zu 300 m Länge in der bis an den Goldbergweg reichenden Seilerbahn hergestellt werden. Heute produziert der Familienbetrieb weltweit patentierte, metallene Abhängungen für Leuchten und Ladenbau-Komponenten.

www.reutlinger.de

Stand: 2015

#Lokaler Routenführer Frankfurt am Main

Adresse / Koordinaten
Offenbacher Landstraße 190, 60599 Frankfurt am Main, Deutschland

(Lat: 50.098183 | Long: 8.709069)

Projektbezug
Route der Industriekultur Rhein-Main
Kategorie
Fabriken/Stätten der Produktion