Carl Schenck AG

Route der Industriekultur Rhein-Main

1881 eröffnete Carl Schenck in Darmstadt eine Eisengießerei & Waagenfabrik, 1894 erfolgte die Umwandlung in eine GmbH und 1974 wurde die Gesellschaft in die Carl Schenck AG umgewandelt, deren Aktien 1984 in den Börsenhandel in Frankfurt am Main eingeführt wurden. Heute ist die Carl Schenck AG ein Tochterunternehmen des global agierenden Technologiekonzerns DÜRR AG in Stuttgart und nimmt als Holding zentrale Aufgaben für seine Bereiche war. Das operative Geschäft wird von dem Bereich Balancing and Diagnostic Systems geführt. Er liefert Maschinen, Systeme, Anlagen und Dienstleistungen zum Auswuchten rotierender und oszillierender Bauteile und Aggregate sowie Prüf- und Diagnosetechnik. Kunden sind Automobilhersteller und -zulieferer, kommen aus der Luft- und Raumfahrt, der Elektro- und Turbomaschinenindustrie sowie dem allgemeinen Maschinenbau. Im Technologie- und Industriepark sind die Serviceleistungen und Vermietaktivitäten am Standort in Darmstadt zusammengefasst. Auf 70.000 qm Bürofläche und 70.000 qm Hallenfläche sind mittlerweile 50 Firmen mit ca. 2000 Beschäftigten vertreten. Vom klassischen Facility Management über Lagerlogistik bis hin zu Finanzdienstleistungen, werksärztlichem Dienst und Aus- und Weiterbildung ist der Technologie- und Industriepark der führende „Full Service Dienstleister“ am Standort.

Stand: 2007

#Lokaler Routenführer Darmstadt

Adresse / Koordinaten
Landwehrstraße 55, 64293 Darmstadt, Deutschland

(Lat: 49.878853 | Long: 8.639744)

Projektbezug
Route der Industriekultur Rhein-Main
Kategorie
Fabriken/Stätten der Produktion