Ehemaliges Schulhaus/Schulhausrevolte 1831

#Main-Taunus-Kreis

Geist der Freiheit – Freiheit des Geistes

Der Bau dieses ehemaligen Schulhauses der Stadt Hofheim war Auslöser der Hofheimer Schulhausrevolte vom 3. bis 5. Mai 1831. Aus Protest gegen die Entscheidung der nassauischen Landesregierung, den Neubau gegen den Willen der Hofheimer Bürger ausführen zu lassen, rissen sie den begon-nenen Rohbau ab. Als Zeichen des politischen Protestes gegen staatliche Willkür wurde vor dem Rathaus ein Freiheitsbaum errichtet. Die Regierung beendete die Revolte durch den Einmarsch von Truppen. Die Beteiligten an der Revolte wurden zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt.
Der Rohbau wurde wieder hergestellt und das Gebäude 1832 vollendet. Es diente der Stadt bis 1928 als Schulhaus. Seit 1964 ist hier das Jugendheim der katholischen Kirchengemeinde St. Peter und Paul untergebracht, das Haus wird von verschiedenen sozialen Einrichtungen genutzt. Am Gebäude weist eine Tafel auf die Schulhausrevolte hin.

Stand: 2016

Adresse / Koordinaten
Burgstraße 9, 65719 Hofheim am Taunus, Deutschland

(Lat: 50.087044 | Long: 8.446141)

Projektbezug
Geist der Freiheit – Freiheit des Geistes
Kategorie
Historischer Schauplatz | Hinweistafel