Bunker Ilbenstadt

Am 5. Mai 1970 wurde die Anlage an die Stadt Frankfurt übergeben. In der Bunkeranlage hätte man für 30 Tage vollständig autark überleben können. Neben Wasser, Luft und Stromversorgung waren Klimaanlagen, Sanitärbereiche, ein medizinischer Bereich, ein Dekontaminationsbereich und eine Küche vorhanden. Bis zu 92 Personen hätten so für 4 Wochen überleben können.

Der Verein Bunker-Ilbenstadt e.V. unterstützt aktiv die Bewahrung und Erhaltung der Bunkeranlage und bietet Führungen an.
www.bunker-ilbenstadt.de/

Geist der Freiheit – Freiheit des Geistes

Adresse / Koordinaten
Bunker Ilbenstadt

(Lat: 50.272663 | Long: 8.808153)

Projektbezug
Geist der Freiheit – Freiheit des Geistes
Kategorie
Museen und Ausstellungen | Historischer Schauplatz