Brüder Grimm Nationaldenkmal, © AK Tourismus FrankfurtRheinMain

Brüder Grimm-Nationaldenkmal

Geist der Freiheit – Freiheit des Geistes

Denkmal von 1896 für die in Hau geborenen Brüder Grimm, von einem Bürgercomité errichtet. Seit 2006 nennt sich Hanau "Brüder-Grimm-Stadt". Das kulturelle Erbe der drei Brüder Jacob, Wilhelm und Emil wird in wissenschaftlicher, literarischer, politischer, gesellschaftlicher und künstlerischer Hinsicht regional und überregional gewürdigt. Jacob Grimm (1785-1863) war Abgeordneter der Frankfurter Nationalversammlung. Er brachte 1848 einen Verbesserungsantrag für die Grundrechte des deutschen Volkes ein, der allerdings nicht angenommen wurde: „Das deutsche Volk ist ein Volk von Freien und deutscher Boden duldet keine Knechtschaft. Fremde Unfreie, die auf ihm verweilen, macht er frei.“

Stand: 2016

KulturRegion FrankfurtRheinMain

Das Brüder Grimm-Nationaldenkmal wurde von dem aus München stammenden Professor und Bildhauer Syrius Eberle gefertigt. Sein Modell wurde zuerst von Preisrichtern auf den dritten Platz gewählt, jedoch herrschte nach der Platzierung viel Aufruhr in der Stadt, sodass man Wilhelm Grimms Sohn entscheiden lies. Er sollte sich zwischen den drei ersten Plätzen für ein Modell entscheiden, da ihm das Modell von Syrius Eberle am besten gefiel, wurde er mit der Denkmal Anfertigung beauftragt.

Mehr Informationen zum Ort: Region FrankfurtRheinMain

Kontakt: +49 (0) 6181 295950, Touristinformation@hanau.de

Homepage

Stand: 2016

In Kooperation mit: Region FrankfurtRheinMain

#Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten

Adresse / Koordinaten
Am Markt, 63450 Hanau, Deutschland

(Lat: 50.133209 | Long: 8.917590)

Projektbezug
Geist der Freiheit – Freiheit des Geistes | KulturRegion FrankfurtRheinMain
Kategorie
Denk-/Grabmal | Region FrankfurtRheinMain Sehenswürdigkeiten