OpenRegioCulture

Barrierearme Zugänge zu Kultur
© Melinda Tuska-Mátrai

OpenRegioCulture - Barrierearme Zugänge zu Kultur

Ein Europa-Projekt der KulturRegion FrankfurtRheinMain gGmbH

Die KulturRegion FrankfurtRheinMain nimmt am Europa-Projekt „OpenRegioCulture – Barrierefreie Zugänge zu Kultur“ teil. Das auf vier Jahre angelegte Vorhaben wird aus dem Interreg-Programm der Europäischen Union gefördert. Ziel ist es, die Zugänge zu Kultur für Menschen mit verschiedenen Bedürfnissen zu verbessern. Im Zentrum steht dabei der europäische Erfahrungsaustausch über die Durchführung von barrierearmen Kulturveranstaltungen. Gemeinsam mit zehn europäischen Kooperationspartnern aus neun Ländern werden praktische Leitlinien erarbeitet, um zum Nachmachen zu motivieren. In das Projekt werden Institutionen, Kulturschaffende und Initiativen aus den Bereichen Inklusion und Kultur sowie Besucher*innen von Kulturveranstaltungen einbezogen. Regionaler Ausgangspunkt in der Metropolregion FrankfurtRheinMain sind die im Kulturentwicklungsplan (KEP) der Landeshauptstadt Wiesbaden dokumentierten Orientierungsrahmen für Barrierefreiheit.

© Melinda Tuska-Mátrai

Kooperationspartner:

Zum Austausch finden pro Jahr zwei europäische Treffen im Kreis der Kooperationspartner statt, jeweils mit praktischen Einblicken von einem der neun Partner. Sie beziehen auch regionale Perspektiven ein.

Recherchen, Berichte und Befragungen zur regionalen Nutzung von Kulturangeboten tragen zur Reflexion und Verbesserung der regionalen Praxis bei. Ein von der KulturRegion einberufener regionaler Arbeitskreis „Barrierearme Zugänge zu Kultur“ wird sich am 19. September 2024 erstmals treffen. Eingeladen sind alle Kunstsparten und zahlreiche Institutionen aus Kultur, kommunaler Verwaltung und Zivilgesellschaft. Es geht um best practice und Wissenstransfer in der Region.

Laufzeit: 4 Jahre, 1. April 2024 bis 31. März 2028
Projektleitung: Meike Fechner (sie/ihr) und Sara Gröning (sie/ihr)
Kontakt: barrierefrei@krfrm.de, Tel. 069 2577 1763 

English:

KulturRegion FrankfurtRheinMain is one of 10 partners in the European project "OpenRegioCulture - Barrier-free access to culture". The four-year project is funded by the European Union's Interreg programme. The aim is to improve access to culture for more diverse audiences and people with a varied needs. The focus is on a European exchange of experience with a practical focus on accessible cultural events. The 10 European partners from 9 countries share and develop practical guidelines in order to motivate people and institutions to change their respective policies and experiment with new formats. The project involves institutions, cultural professionals and initiatives from the fields of inclusion and culture as well as audiences. The regional policy in question in the FrankfurtRhineMain metropolitan region are the guidelines for accessibility documented in the Cultural Development Plan (CDP / KEP) of the state capital of Wiesbaden.

Partners:

Two European meetings are organized each year between the cooperation partners, each with practical insights from one of the nine partners. They also include regional perspectives.

Research, reports and surveys on the regional use of cultural offerings contribute to the reflection and improvement of regional practice. A regional working group "Barrier-free access to culture" initiated by the KulturRegion will meet for the first time on September 19, 2024. All artistic disciplines and numerous institutions from culture, municipal administration and civil society have been invited. The focus is on best practice and knowledge transfer in the region.

Duration: 4 years, April 1, 2024 to March 31, 2028
Project management: Meike Fechner (she/her) and Sara Gröning (she/her)
Contact: barrierefrei@krfrm.de, Phone: 069 2577 1763