E-Werk Bockenheim

E-Werk Bockenheim

Route der Industriekultur Rhein-Main

Das Ensemble wurde 1892 von der „Elektrizitäts-Aktien- Gesellschaft vorm. W. Lahmeyer & Co.“ erbaut. Ein straßenseitiges Giebelpaar, an das sich zweiachsige Seitenflügel mit ebenfalls neoromanischen Backsteinfassaden anschließen, verbirgt die im Obergurt parabelförmig gekrümmte eiserne Dachkonstruktion des zweischiffigen Maschinenund Kesselhauses. An der Nordseite endet das Gebäude in gestaltprägenden Türmen, zu denen im Süden der auf hohem Ziersockel erbaute Schornstein ein Gegengewicht bildet. Das Gebäude befindet sich in Privateigentum und wird im Wesentlichen als Remise genutzt.

Stand: 2015

Adresse / Koordinaten
Kuhwaldstraße, 60486 Frankfurt am Main, Deutschland

(Lat: 50.117222 | Long: 8.640873)

Projektbezug
Route der Industriekultur Rhein-Main
Kategorie
Anlagen der Ver- und Entsorgung/technische Infrastruktur