Zwischen Dürre und Flut

Merken Empfehlen

Der Autor und Schauspieler Andreas Arnold (Heldentheater Friedberg) gestaltet sein Leben seit dem Jahr 2013 nachhaltig und erprobt sich tagtäglich beim Dauerexperiment zur ökologischen Selbstoptimierung. Klar, dass auch die derzeitigen Klimaveränderungen mit Dürre und Starkregen in seinen Kolumnen, die unter anderem auch in der Frankfurter Neue Presse erscheinen, zum Thema werden.


Im Anschluss an die Lesung gibt der renommierte Experte für Siedlungswasserwirtschaft Prof Dr. Peter Cornel konkrete Einblicke in die Auswirkungen des Klimawandels – Wasserknappheit auf der einen Seite, Starkregenereignisse mit Überflutungen andererseits. Mit seinem Impulsvortrag wirft er wichtige Fragen auf: Müssen begrenzte Wasserressourcen besser gemanagt werden? Wie stark stehen Gemeinwohl und Partikularinteressen im Widerspruch zueinander? Muss es immer immer Trinkwasser sein, z.B. für den Garten oder die Toilettenspülung? Wie lässt sich Regenwasser besser nutzen und wie lassen sich Hochwasserschäden minimieren?


Veranstaltet in Kooperation mit dem Heldentheater Friedberg e. V., der Oberurseler Klimainitiative e. V. (LOK) und dem Projekt Wasserturm e. V. in Mörfelden-Walldorf


Auch das Publikum hat die Möglichkeit, Fragen oder Kommentare an die Vortragenden zu richten und sich auszutauschen.

14.04.2024, 16:30 Uhr

Veranstaltungstyp: Lesung

Kostenart: Kostenlos

Anmeldung ist erforderlich.

Frankfurter Str. 111

64546 Mörfelden-Walldorf

Treffpunkt: Wasserturm Mörfelden-Walldorf, Frankfurter Str. 111, 64546 Mörfelden-Walldorf

Jetzt anmelden