Von hier aus. Eine Bestandsaufnahme

Merken Empfehlen

Maler*innen, Bildhauer*inen, Landart- oder Konzeptkünstler*innen bilden von jeher den größten Teil der Kunstschaffenden, die die Sammlung der DZ BANK prägen. Anders als Fotograf*innen geht es ihnen nicht um eine Wirklichkeitsabbildung, vielmehr verstehen sie ihr Schaffen als ein Experimentierfeld, in dem sie die Vielfalt fotografischer Materialien und Techniken anwenden, um ihren künstlerischen Ideen Gestalt zu geben. Dadurch haben sie die Freiheit, sich mit den Etappen der fotografischen Entwicklungsgeschichte zu befassen, und zwar von den Schattenbildern in Platons Höhlengleichnis über die Camera obscura und analogen Techniken bis hin zur digitalen Bildgenerierung. Wobei wir mit der Nutzung computerbasierter Verfahren gerade erst am Anfang stehen. Die Sammlung der DZ BANK erzählt mit ihren Beständen von 1945 bis zur Gegenwart eben diese Befreiung der Fotografie zur künstlerischen Gattung. Die mittlerweile über 30-jährige Sammlungsgeschichte nimmt die Kunststiftung DZ BANK zum Anlass für eine Bestandsaufnahme und stellt mit einer eindrücklichen Auswahl an Kunstwerken die Ideen des Fotografischen vor.

15.02.2024 — 15.06.2024 in Frankfurt am Main

Öffnungszeiten:
Di–Sa, 11–19 Uhr

Veranstaltungstyp: Ausstellung

Kostenart: Kostenlos

Anmeldung ist nicht erforderlich.

ART FOYER DZ BANK Kunstsammlung

Platz der Republik 6

60325 Frankfurt am Main

RMV Fahrplanauskunft

Kunststiftung DZ Bank
Telefon: 069 768058800
E-Mail: info@kunststiftungdzbank.de
Website: https://www.kunststiftungdzbank.de