Klimawissen schaffen. Was die Vergangenheit über die Zukunft weiß

Merken Empfehlen

Das Klima der Vergangenheit erforschen, wie geht das? Und wie soll uns das dabei helfen, das zukünftige Klima zu verstehen? Die Ausstellung zeigt, wie wir verlässliches Klimawissen schaffen können und erklärt auf verständliche Weise, wie naturwissenschaftliches Arbeiten funktioniert. Im Mittelpunkt steht dabei ein Team von Forschenden der Goethe-Universität Frankfurt und der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung, das im LOEWE-Forschungsprojekt VeWA (vergangene Warmzeiten als natürliche Analoge unserer „hoch-CO2“-Klimazukunft) das Klima vergangener Erdzeitalter untersucht. Ein besonderer Fokus liegt auf der Messel-Forschung. So liefert zum Beispiel die chemische Zusammensetzung des Zahnschmelzes eines Urpferdchens Aufschluss über die klimatischen Bedingungen vor 48 Millionen Jahren.

02.01.2024 — 29.02.2024 in Messel

Öffnungszeiten:
15. März bis 15. November: Mo–So, 10–17 Uhr16. November bis 14. März: Mi–So, 10–17 Uhr Geschlossen am 24.–26.12., 31.12. und 1.1.

Veranstaltungstyp: Ausstellung

Kostenart: Kostenpflichtig

10 €, ermäßigt 8 €Grubenführung ab 7 €, Kinder bis 7 Jahre frei

Anmeldung ist nicht erforderlich.

UNESCO-Welterbe Grube Messel

Roßdörfer Straße 108

64409 Messel

UNESCO-Weltnaturerbe Grube Messel
Telefon: 06159 717590
E-Mail: service@welterbe-grube-messel.de
Website: https://www.grube-messel.de