Daniela Ortiz / Die Kinder der Kommunisten

Merken Empfehlen

Daniela Ortiz fokussiert auf eine wenig bekannte Seite der revolutionären Geschichte des 20. Jahrhunderts: die aus marxistischen Kontexten organisierten Initiativen und Schutznetze zur Unterstützung von Kindern. Das deutsche Wort Geschichte hat ebenso wie das spanische Wort historia eine doppelte Bedeutung, die im lateinischen Sprachraum in res gestae (das, was geschehen ist, das Ereignis) und historia rerum gestarum (die Erzählung eines Ereignisses) aufgeteilt wurde. Die Reflexion über die Beziehung zwischen Geschichte und Erinnerung findet bei ihr nicht nur auf der symbolischen Ebene statt: Der kreative Prozess wird als Wiederherstellung und Wiederbelebung der direkten Aktionen mit Matrioschkas aktiviert.

02.01.2024 — 26.05.2024 in Wiesbaden

Öffnungszeiten:
Di, Mi, Fr 14–18 Uhr; Do 14–20 Uhr; Sa, So, 11–18 Uhr

Veranstaltungstyp: Ausstellung

Kostenart: Kostenpflichtig

5 €, ermäßigt 3 € (Schüler*innen, Rentner*innen, Studierende)Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, Mitglieder des Nassauischen Kunstvereins, Mitglieder der ADKV, Freunde des Museums Wiesbaden, Mitglieder der ICOM und des Verbands Deutscher Kunsthistoriker, Studierende der Kunsthochschulen im Rhein-Main Gebiet, Geflüchtete, Inhaber:innen einer Ehrenamtskarte und Bürgergeld-Empfänger*innen haben freien Eintritt.

Anmeldung ist nicht erforderlich.

Nassauischer Kunstverein Wiesbaden

Wilhelmstraße 15

65185 Wiesbaden

Haltestelle: Wilhelmstraße/Dernsches Gelände

Nassauischer Kunstverein Wiesbaden
Telefon: 0611 301136
E-Mail: info@kunstverein-wiesbaden.de
Website: https://www.kunstverein-wiesbaden.de